Augenbrauen richtig zupfen

Augenbrauen formen deinen Ausdruck.

So sehr, dass falsch gezupfte Augenbrauen deinen Gesichtsausdruck und deine Außenwirkung schnell negativ beeinflussen können.

Augenbrauen in die richtige Form zu bringen ist nicht schwer – der Trick dabei ist, bestimmte Symmetrien und Regeln zu beachten.

Wie genau du deine perfekte Augenbrauenform herausfindest, erfährst du in diesem Artikel.

Wütend oder doch nicht wütend? Oder doch falsch gezupft?

Wie schnell du mit einer unvorteilhaften Augenbrauenform deinen Gesichtsausdruck ungewollt verändern kannst, zeigen dir die nachfolgenden Bilder.

Das Bild ist immer das gleiche – nur die Augenbrauenform wurde in jeder Version verändert.

Augenbrauen-traurig
Diese Augenbrauenform lässt den Gesichtsausdruck traurig und bekümmert wirken.
Augenbrauen-aggressiv
Diese Augenbrauenform macht einen recht aggressiven Blick.
Augenbrauen-ueberrascht
Diese Augenbrauenform lässt einen ungewollt überrascht wirken.
Augenbrauen-optimal
Diese Augenbrauenform ist das Optimum – der Blick ist offen und klar.

Die richtige Form ist also sehr entscheidend für deine Außenwirkung und deinen Gesamteindruck.

Hier findest du weitere Beispiele misslungener Augenbrauen.

Damit dir das nicht passiert: die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die perfekte Augenbrauenform öffnet deinen Blick, schmeichelt deiner Gesichtsform und rahmt dein Gesicht ein.

Damit du deine ideale Augenbrauenform ganz einfach selbst bestimmen kannst, haben wir eine einfache Anleitung für dich erstellt.

Du benötigst lediglich eine Pinzette, eine kleine Schere, ein Wimpernbürstchen und einen Kajalstift zum Ausmessen und Markieren.

Augenbrauen-richtig-zupfen-Infografik

Augenbrauen richtig zupfen Schritt 1: ausmessen und markieren

Als erster Schritt wird die ideale Form der Augenbrauen festgelegt.

Zum Abmessen und zur Markierung der ausgemessenen Form verwendet man einen Kajalstift.

Anfang der Augenbraue: die Augenbraue beginnt in der verlängerten Linie Nasenflügel – Augeninnenwinkel (siehe linke weiße Linie oben im Bild). Dafür den Kajalstift am Nasenflügel ansetzten und als weiteren Messpunkt am Augeninnenwinkel weiter bis auf Augenbrauenhöhe laufen lassen. Den Anfang mit dem Kajalstift markieren.

Ende der Augenbraue: die Augenbraue endet in der verlängerten Linie Nasenflügel – Augenaußenwinkel (siehe rechte weiße Linie oben im Bild). Dafür den Kajalstift am Nasenflügel ansetzten und als weiteren Messpunkt am Augenaußenwinkel weiter bis auf Augenbrauenhöhe laufen lassen. Das Ende mit dem Kajalstift markieren.

Höchster Punkt der Augenbraue: Die ideale Augenbraue steigt 2/3 an und fällt 1/3 ab. Dies ist in etwa die verlängerte Linie Nasenflügel mit weiterem Messpunkt Pupille. Auch den höchsten Punkt markieren wir erneut mit dem Kajalstift.

Augenbrauen richtig zupfen Schritt 2: in Form bringen

Jetzt da du Anfang, Ende und höchsten Punkt bestimmt hast, ist es viel einfacher eine tolle Form in deine Augenbraue zu bringen.

Alles was über deine Markierung hinaus geht sowie alles was sehr weit abseits wächst, wird mit der Pinzette entfernt.

Generell gilt:

  • Weniger zupfen ist mehr. Lieber nur die Härchen entfernen, die sehr weit abseits wachsen. Alle anderen lassen sich durch schneiden besser in Form bringen. Falsch oder zu viel gezupfte Härchen können zu Lücken und kahlen Stellen führen. Der Trend geht zu vollen, natürlichen Brauen.
  • Nicht oberhalb der Augenbrauen zupfen (Ausnahme: sehr weit abseits wachsende Härchen).

Bei scharfen und kantigen Gesichtszügen lassen rundliche Augenbrauen das Gesicht weicher erscheinen.

Bei weichen und runden Gesichtszügen wiederum wirken kantige Augenbrauen härter und geben Kontur.

Bei eng zueinander stehenden Augen hilft es, ein paar mehr Augenbrauenhärchen von der Mitte wegzunehmen.

Sind die Augen zu weit voneinander entfernt, weniger von der Mitte weg zupfen.

Augenbrauen richtig zupfen Schritt 3: schneiden

Mit dem Wimpernbürstchen bürstest du nun alle Augenbrauenhärchen nach oben.

Alles was über deine ideale Form hinausragt (dies ist meist in den vorderen 2/3 der Fall), kannst du jetzt vorsichtig mit einer kleinen Schere kürzen.

Und schon ist sie fertig, deine perfekte Augenbrauenform.

Empfohlene Beiträge

3 Kommentare

  1. Avatar

    Ich finde die vier Bilder extrem hilfreich, um zu verstehen, wie sehr Augenbrauen unseren Gesichtsausdruck beeinflussen. Mit diesen Tipps zum richtigen Zupfen bin ich optimistisch, dass ich es schaffe, meine Augenbrauen in eine passende Form zu bringen. Vielleicht wage ich mich dann auch mal an permanent Make-Up, das interessiert mich nämlich auch schon lange.

    • Sarah White

      Hallo Laura,

      PMU kann interessant sein, allerdings solltest du beachten dass sich die Farbe im Laufe der Zeit verändern kann. Am besten sind dann keine permanent Makeups sondern semipermanente Methoden wie Microblading oder ähnliches.

      Liebe Grüße –
      Sarah

  2. Avatar

    Gut gezupfte Augenbrauen machen einiges aus. Ich persönlich lege auch sehr viel Wert darauf. Es ist ein guter Tipp, die Augenbrauen auch mal zu schneiden! Wer sich unsicher ist über die Form und wie viel abgeschnitten werden soll, kann auch bei seinem nächsten Kosmetikbesuch um Rat fragen oder sich die Augenbrauen professionell zupfen zu lassen.


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.