Hausmittel gegen Augenringe können dir schnell helfen dunkle Verfärbungen zu reduzieren

Wenn du auch hin und wieder mit dunklen Augenringen zu kämpfen hast, weißt du wie nervig das sein kann.

Hier versprechen Hausmittel gegen Augenringe schnelle Abhilfe. Diese sind sowieso schon in fast jedem Haushalt zu finden und außerdem unkompliziert anzuwenden.

Erfahre in diesem Artikel, welche Hausmittel dir gegen deine Augenringen helfen können und von welchen du lieber die Finger lassen solltest.

Inhaltsverzeichnis

Wann sind Hausmittel gegen Augenringe ideal?

Eines vorweg: Hausmittel gegen Augenringe sind nicht immer der beste Weg.

Hast du dauerhaft Augenringe? Dann werden die Hausmittel bei dir nicht ausreichend sein. Erfahre hier, was du bei genetischen Augenringen machen kannst.

Wenn du aber nur hin und wieder mit dunklen Verfärbungen an der Augenpartie zu kämpfen hast, können Hausmittel dir kurzfristig helfen.

Hausmittel gegen Augenringe können dir schnell helfen dunkle Verfärbungen zu reduzieren

Kenne die Ursachen für plötzlich auftretende Augenringe

Bevor du zu Hausmitteln greifst, solltest du die körperlichen Ursachen für deine plötzlich auftretenden Augenringe kennen. Denn bestimmte Zustände können zu dunklen Schatten an der Augenpartie führen.

Quellen:

Augenringe durch sauerstoffarmes Blut

Je weniger Sauerstoff in den Blutgefäßen vorhanden ist, desto dunkler schimmert das Blut. Denn Blut mit ausreichend Sauerstoff ist hellrot, sauerstoffarmes Blut wesentlich dunkler. Besonders bei einer dünnen Haut wird das schnell sichtbar.

Was verursacht z.B. Sauerstoffmangel im Blut?

  • Dehydration: Weil Wassermangel das Blut andickt und dieses weniger Sauerstoff transportieren kann.  
  • Schlafmangel: Weil der Körper dann vermehrt Sauerstoff benötigt. 
  • Eisenmangel: Im Detail weiter unten beschrieben.
  • Verbrauchte Luft: Weil zu wenig Sauerstoff in der Umgebungsluft vorhanden ist.
  • Schlechte Durchblutung: Zum Beispiel durch Nikotin oder Alkoholkonsum.

Sobald die Gefäße ausreichend mit Sauerstoff versorgt sind, nimmt auch das Blut wieder eine „normale“ Färbung an. 

Augenringe durch Störungen des Wasserhaushalts

Bestimmte körperliche Zustände, die den Wasserhaushalt des Körpers stören, können zu dunklen Schatten unter den Augen führen.

  • Schilddrüse: Vor allem bei Schilddrüsenunterfunktion (z.B. durch Hashimoto) wird vom Körper typischerweise vermehrt Wasser eingelagert. Das führt sehr oft zu Lidschwellungen. Durch die Schwellung treten die Verfärbungen dunkler Augenringe optisch stärker hervor. 

 

  • Niere: Unsere Niere regelt unter anderem unseren Wasserhaushalt. Ist die Funktion der Niere beeinträchtigt, kommt es oft zu Störungen des Wasserhaushalts. Dadurch entstehen sehr oft Ödeme, auch in Form von Lidschwellungen am Auge. Diese lassen Augenringe noch stärker erscheinen.

Neben Schilddrüse und Niere kann es Sinn machen, Leber und Herz überprüfen zu lassen. Dein Arzt bespricht mit dir, welche Analysen bei dir sinnvoll sein könnten.

Augenringe durch Vitaminmangel oder Nährstoffmangel

Dein Körper braucht für volle Funktionsfähigkeit bestimmte Vitamine und Nährstoffe in ausreichenden Mengen. Bei Augenringen können typischerweise folgende Mängel vorliegen:

  • Augenringe durch Eisenmangel: Eisenmangel zählt global gesehen zu den häufigsten Nährstoffmängeln. Frauen sind, bedingt durch Blutverlust während der Periode, besonders oft betroffen. Eine der häufigsten Symptome für Eisenmangel sind dabei temporäre Augenringe. Denn Eisen bindet Sauerstoff und ohne genügend Sauerstoff färbt sich das Blut dunkler und blaue Augenringe können in Erscheinung treten.

 

  • Augenringe durch Zinkmangel: Zink ist nach Eisen das zweihäufigste Spurenelement im Körper. Es ist an zahlreichen biologischen Prozessen beteiligt u. a. der Regulierung von Hormon-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel sowie der Stärkung des Immunsystems. Zink ist auch beteiligt an Durchblutung und Gerinnung, weshalb bei Mangel dunkle Augenringe auftreten können.

 

  • Augenringe durch Vitamin K Mangel: Ein Mangel an Vitamin K ist selten – trotzdem ist Vitamin K für den Körper essentiell. Das fettlösliche Vitamin ist unter anderem für die Blutgerinnung wichtig und ist deshalb auch bei Augenringen von besonderer Bedeutung.

Natürlich können auch andere Nährstoffmängel vorliegen. Jeder Mangel sollte vom Arzt überprüft und behandelt werden.

Augenringe durch Allergie und Unverträglichkeit

Jede Form von Allergie oder Unverträglichkeit kann zu Augenringen führen. Dazu zählen z.B. Inhalationsallergien wie Hausstaub oder Pollen aber auch Kontaktallergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten.  

Sobald deine Nasennebenhöhle betroffen ist (mit typischer verstopfter Nase wie bei einer Erkältung) kommt es sehr oft zu Lidschwellungen. Das angestaute Sekret der Nase kann auch zu einer Entzündung im Nasengang führen, wodurch Kapilare der Augenpartie erweitert sind und stärker durchschimmern.

Der Juckreiz kann bei Augenreiben die empfindliche Augenpartie zusätzlich belasten. Dadurch können auch Pigmentstörungen entstehen. 

Hausmittel gegen Augenringe

Es gibt zahlreiche Hausmittel, die gegen Augenschatten helfen sollen. Aber nicht alle sind sinnvoll oder geeignet.

Erfahre, welche Hausmittel und einfachen Maßnahmen dir helfen können und von welchen du besser die Finger lässt.

Zusätzlich kann es Sinn machen beim Arzt diverse Analysen und Bluttests durchführen lassen, um Krankheiten auszuschließen. 

Augenringe Hausmittel in der Übersicht

Augenringe Hausmittel

Altbewährte Hausmittel gegen Augenringe helfen insbesondere bei temporären Augenringe. Hast du dauerhaft Augenringe, können diese Maßnahmen unterstützend wirken. Sie sind aber sicherlich nicht ausreichend.

Quelle:

Teebeutel gegen Augenringe

Wirf deine Teebeutel nach dem Teetrinken nicht weg. Grüner und schwarzer Tee enthält Tannine. Das sind Gerbstoffe, die Blutgefäße zusammenziehen können. Dadurch schimmern blaue Augenringe weniger stark.

Leg dazu den feuchten, aber abgekühlten, Teebeutel für 10 Minuten auf deine geschlossene Augenpartie. Im Sommer aus dem Kühlschrank wirkt dieses Hausmittel zusätzlich angenehm erfrischend und abschwellend.

Ich empfehle dir, ausschließlich Teebeutel aus kontrolliert biologischem Anbau zu verwenden.

Teebeutel gegen Augenringe kühlen und ziehen durch die Tannine die Gefäße zusammen

Kalter Löffel gegen Augenringe

Kalte Löffel auf das Unterlid gelegt wirken kühlend und abschwellend

Einen Esslöffel kann jeder Haushalt erübrigen. Um diesen gegen Augenringe einzusetzen, legst du ihn einfach für 2 Minuten in das Gefrierfach. Anschließend kühlst du damit die Augenpartie für ein paar Minuten.

Durch den Kältereiz ziehen sich Gefäße zusammen, anschließend erhöht sich die Durchblutung und der Sauerstofftransport wird unterstützt. Das mindert den bläulichen Schimmer von Augenringen und Lidschwellungen. 

Vorsicht: der Löffel darf nicht zu lange gekühlt werden, ansonsten kann es zu Kälteverbrennungen kommen. Den selben Effekt wie der kalte Löffel hat die Augenmaske in Gelform, die dauerhaft im Kühlschrank gelagert wird und sofort einsatzbereit ist.

Gurke gegen Augenringe

Die kühlende Gurkenscheibe ist ein bekannter Klassiker, hat tatsächlich aber kaum Wirkung gegen Augenringe.

Zwar versorgt die Gurke die Haut mit etwas Feuchtigkeit und kühlt etwas, der Effekt kann aber auch mit den oben genannten Mitteln erzielt werden.

Gurke in dünnen Scheiben auf die Augenpartie aufgelegt kühlt und spendet Feuchtigkeit

Kartoffel gegen Augenringe

Halbmondförmige, in dünne Scheiben geschnittene, Kartoffeln können als Augenmaske verwendet werden. Dazu die Kartoffelscheiben vorab im Kühlschrank kühlen. Dann einfach auf die Unterlider auflegen und 15 Minuten wirken lassen.

Kartoffeln enthalten Stärke, sekundäre Pflanzenstoffe und wirken wie die Gurke kühlend. Das hilft vor allem bei geschwollenen Lidern.

Schüsslersalze gegen Augenringe

Die Wirkung von Schüsslersalzen ist umstritten. Vielleicht ist es dir aber trotzdem einen Versuch wert, um deine Augenringe aufzuhellen.

Empfohlen dafür werden folgende Schüsslersalze: Calcium fluoratum (Nr. 1), Ferrum phosphoricum (Nr. 3), Kalium phosphoricum (Nr. 5) und Magnesium phosphoricum (Nr. 7).

Hämorrhoidencremes gegen Augenringe:

Von der Verwendung von Hämorrhoidencremes rate ich dir ab. Der Effekt ist nur temporär, bei langfristiger Anwendung kann das Mittel die Augenringe sogar verschlimmern.

Denn die Cremes enthalten oft Kortison, welches die Haut dünner machen kann oder Lidocain, ein lokales Betäubungsmittel, welches Hautreizungen und Rötungen als Nebenwirkung hervorrufen kann.

Achtsamer Lebensstil

Neben den genannten Hausmitteln unterstützt auch ein gesunder Lebensstil dabei, deine temporären Augenringe zu lindern.

Sorge für ausreichend Sauerstoff in deinem Körper durch:

  • 7-8 Stunden Schlaf pro Tag 
  • 2l Flüssigkeit pro Tag
  • viel frische Luft
  • ausreichend Bewegung

Vermeide eine verminderte Durchblutung durch:

  • wenig Alkohol
  • möglichst kein Nikotin

Halte deine Haut in einem guten Zustand durch:

  • täglichen Sonnenschutz, da dieser eine vorzeitige Hautalterung verhindern kann
  • Verzicht auf Solarium, da die Strahlung zu Pigmentstörungen führen kann

Vermeide Nährstoffmängel und versorge deinen Körper durch:

  • eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung 

Medizinische Untersuchungen

Dein Arzt bespricht mit dir, welche Tests und Analysen bei dir sinnvoll sind. Mögliche Analysen können zum Beispiel sein:

  • Bluttests, um Nährstoff- und Vitaminmängel zu identifizieren (Eisenstatus, Zink, Vitamin K usw.)
  • Tests auf Allergien und Unverträglichkeiten (Nahrungsmittel, Inhalations- und Kontaktallergien)
  • Überprüfung von Niere, Leber, Herz und Schilddrüse
  • Überprüfung auf Infektionen 

Fazit

Hausmittel gegen Augenringe helfen vor allem bei plötzlich aufgetretenen Schatten unter den Augen. Diese temporären Augenringe lassen sich mit einfachen Maßnahmen verbessern.

Dauerhafte Augenringe sind aber sehr oft genetisch und sprechen nicht auf die klassischen Empfehlungen zum gesunden Lebensstil an. Hier sind andere Maßnahmen notwendig.

Augenringe Hausmittel in der Übersicht

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.