Skip to content

Hautidentische Kosmetik

Inhalt

Es gibt zahlreiche Hautpflegeprodukte – aber eine Art , die kaum bekannt ist. Hautidentische Kosmetik. 

Leider: Denn im Gegensatz zu den meisten konventionellen oder natürlichen Produkten sind diese Produkte sehr wertvoll jede Haut. Genau deshalb möchte ich dir zeigen, warum hautidentische Produkte auch für deine Haut ideal sind. 

Hautidentische Kosmetik, grün oder doch konventionell

Mittlerweile gibt es zahlreiche Produktarten für Hautpflege. Die Unterschiede sind nur noch schwer nachvollziehbar.

Deshalb fasse ich dir die wichtigsten Fakten kurz zusammen.

Natürlich, konventionell - was ist besser?

Vielleicht ist es bei dir auch so eindeutig, wie bei den meisten anderen Männern und Frauen: entweder du favorisiert natürliche Kosmetik oder konventionelle Produkte.

Die Frage, was davon denn besser ist, lässt sich nur schwer zu beantworten. Denn Fakt ist: beides hat Vor- und Nachteile für deine Haut. Keine dieser Arten ist per se gut oder schlecht. Es kommt immer nur auf die Zusammensetzung des einzelnen Produkts an.

Dennoch werden den Arten ein paar klare Merkmale zugeschrieben.

Konventionelle Produkte

Konventionelle Produkte sind stark im Bereich der Innovation, bestimmte Wirkstoffe werden biotechnologisch isoliert und lassen sich so in hohen Konzentrationen einarbeiten. Leider passt oft die Basis der Produkte nicht und es sind unnötige, umweltschädliche oder sogar hautreizende Stoffe enthalten.

Naturkosmetik

Vergleichsweise nachhaltig ist die Naturkosmetik. Der Fokus liegt auf natürliche Quellen wie Pflanzen und auf Ressourcenschonung. Viele Stoffe der konventionellen Kosmetik sind in zertifizierter Naturkosmetik verboten. Stoffe dürfen nicht biotechnologisch hergestellt werden und das kann zugleich auch ein großer Nachteil sein: denn in Pflanzen sind zwar zahlreiche tolle Stoffe enthalten, die mit der eigentlichen Wirkung dann aber manchmal nicht in ausreichender Konzentration. Zu viele Stoffe, wie sie natürlicherweise in Pflanzen vorkommen, erhöhen auch das Risiko des allergischen Potenzials. Naturkosmetik ist also nicht automatisch hautfreundlicher, auch wenn das ein weitverbreiteter Irrtum ist.

Was ist denn jetzt aber besser für deine Haut? Meiner Meinung nach: weder das eine, noch das andere. Ich bin weder Fan von Naturkosmetik noch von konventionellen Produkten. Wenn ich nach einer Empfehlung gefragt werde, rate ich stattdessen immer zu den (unbekannten) hautidentischen Produkten.

Zum Vergleich: Hautidentische Kosmetik

Im Vergleich zur Naturkosmetik oder konventionellen Kosmetik haben hautidentische Produkte einen ganz anderen Fokus: es geht darum Inhaltsstoffe anzuwenden, die auch natürlicherweise auf deiner Haut vorkommen.

Hautidentische Kosmetik wird manchmal auch als biomimetische Pflege, Dermato- oder Dermakosmetik oder Korneotherapie bezeichnet. Alle vereint: es kommen hautidentische Bestandteile zum Einsatz.

Was sind hautidentische Bestandteile? Das sind Stoffe, die so oder in sehr ähnlicher Form auch natürlicherweise auf oder in der Haut vorkommen. Für mich ist das die wahre „Naturkosmetik“, denn was kann natürlicher sein, als etwas was dein Körper selber einsetzt?

Besonders in Zeiten, wo wir unsere Haut „kaputt pflegen“ durch aggressive Tenside, zu viele unterschiedliche Produkte, zu scharfe Peelings usw. sind hautidentische Produkte eine willkommene Alternative. Die Produkte sind extrem verträglich, minimalistisch aufgebaut und können deinen Hautschutzmantel in der Regeneration unterstützen.

Inhaltsstoffe hautidentischer Kosmetik

Deine Haut ist grob unterteilt in drei Schichten: Dermis, Cutis und Subcutis. Auf der äußersten Schicht (die du im Spiegel sehen kannst) sind allerlei Bestandteile, die den Hautschutzfilm bilden.

Hauptbestanteil dieses Films sind Fett und Feuchtigkeit. Schweiß aus deinen Schweißdrüsen und Fette aus deinen Talgdrüsen bilden einen natürlichen Schutzfilm, der sich über hauteigene Emulgatoren miteinander vermischt. Im Grunde wie eine hauteigene Creme (und auch der Grund warum eincremen überhaupt Sinn macht).

Warum ist dieser sogenannte Hydro-Lipidmantel so wichtig? Er schützt deine Haut vor Einwirkungen von außen, bindet Feuchtigkeit auf der Haut und verhindert Austrocknung, macht deine Haut flexibel und geschmeidig und hält Hautflora und pH-Wert in Balance.

Neben den Hauptbestandteilen Wasser und Fett sind folgende Bestandteile natürlicherweise in und auf deiner Haut zu finden: Harnstoff, Aminosäuren, Linolsäure, Linolensäure, Cholesterol, Squalen, Hyaluronsäure, Ceramide usw.

Viele der Bestandteile der Haut kommen auch in hautidentischen Produkten als Wirkstoff zum Einsatz. Besonders wertvolle hautidentische Inhaltsstoffe sind:

  • Ceramide
  • Linolsäure
  • Linolensäure
  • Urea
  • Aminosäuren wie Arginin, Histidin, Lysin, Prolin, Leucin, Glycin und Methionin
  • Hyaluronsäure
  • Phospholipide wie Lecithin
  • Squalane
  • Peptide

Das macht hautidentische Produkte so besonders

Hautidentische Kosmetik ist für jede Haut ideal. Fettig, trocken, feuchtigkeitsarm, sensibel oder normal: wirklich jede Haut profitiert von den enthaltenen Stoffen.

Warum? Das liegt am Aufbau der Produkte. Denn was natürlicherweise schon auf der Haut vorkommt, kann besonders gut von deiner Haut verarbeitet werden. Zusätzlich haben die Produkte eine ganze Reihe außergewöhnlicher Eigenschaften.

Höchste Veträglichkeit

Hautidentische Produkte sind sehr verträglich, weil Stoffe eingesetzt werden die identisch oder sehr ähnlich sind zu dem, was der Haut sowieso schon bekannt ist. Die Wahrscheinlichkeit, das dein Körper eine Unverträglichkeit dagegen ausbildet ist unwahrscheinlich (aber natürlich nicht ausgeschlossen).

Selbst hypersensitive Haut toleriert die Bestandteile meist äußerst gut und besser, als die von konventionellen Produkten oder Naturkosmetik.

Stärkung des Eigenschutzes

Der Schutzfilm auf deiner Haut ist der wichtigste Eigenschutz und elementar für eine gesund aussehende Haut. Leider ist dieser Schutz durch eine falsche Pflege oft außer Lot geraten – empfindliche, gerötete, schuppige, trockene und spannende Haut die Folge. Zu aggressive Tenside, zu viele unterschiedliche Produkte und vielleicht auch die eigene Genetik können dazu führen, dass der Hautschutzfilm nicht intakt ist.

Hautidentische Produkte können deine Hautbarriere aber gezielt stärken, indem sie wichtige Bausteine dafür zur Verfügung stellen.

Inspiriert vom Hautaufbau

Nicht nur die enthaltenen Inhaltsstoffe sind dem Körper schon bekannt, oft auch die Konzepte. Physiologie und der Aufbau der Haut werden bei der Erstellung der Produkte mit in die Entwicklung der Produkte einbezogen. Das Ziel ist, die Funktionen deiner Haut „nachzuahmen“, um eine möglichst hohe Wirksamkeit zu erreichen (dazu gleich noch mehr).

Tiefenwirkung

Bestimmte hautidentische Bestandteile, insbesondere Lipide, sind in der Lage mit deiner Hautmembran zu „verschmelzen“, weil sie sich als Bausteine quasi in die Haut integrieren können. Von diesem Verschmelzen profitieren auch andere Inhaltsstoffe, die automatisch tiefer in die Haut gelangen können.

Das ist besonders bei wässrigen Wirkstoffen interessant, die ohne diesen Effekt meist nicht zu ihrem Wirkungsort gelangen können. Das Prinzip macht man sich auch bei Arzneimitteln für Wirkstofftransport zunutze.

Minimalistisch

Die Inhaltsstoffliste (INCI-Liste) ist meist vergleichsweise kurz und die Produkte sind minimalistisch aufgebaut. Weniger Stoffe im Produkt bedeuten auch potenziell eine geringere Wahrscheinlichkeit von Unverträglichkeiten, Hautreizungen oder Allergien.

Arten von hautidentischer Kosmetik

Neben den reinen hautidentischen Bestandteilen gibt es noch zwei weitere Konzepte, welche diese Hautpflegeprodukte sehr interessant machen.

Biomimetische Cremes

Biomimetik beschäftigt sich mit dem Übertragen von natürlichen Phänomenen auf die Technik. In diesem Fall auf ein Verfahren bei der Herstellung von Hautpflege.

Bei biomimetischen Cremes wird eine natürliche Eigenschaften deiner Haut nachgeahmt: die Bi-Layer Struktur der Haut. Denn deine Haut ist, wie Stein und Mörtel, lamellar in Schichten aufgebaut. Biomimetische Cremes werden genau so formuliert: mit unterschiedlichen Schichten, wobei die Schichten aus hautidentischen Lipiden bestehen. Dadurch sollen die biomimetischen Cremes, im Gegensatz zur Tröpfenstruktur von normalen Cremes, besonders gut von der Haut aufgenommen werden.

Liposomen und Sphären

Liposomen, auch Sphären genannt, sind kleine Vesikel aus hautidentischen Lipiden (wie Phosphatidylcholin). Das Prinzip ist hier ähnlich wie bei biomimetischen Cremes: dank hautidentischen Inhaltsstoffe können die Lipide besonders gut von der Haut aufgenommen werden.

Zusätzlich haben Lipsomen aber noch einen weiteren Vorteil: die kleinen Kügelchen aus Fetten schließen wässrige Inhaltsstoffe ein. Der Inhaltsstoff wird verkapselt, ist dadurch besonders stabil und bleibt länger frisch und aktiv. Auch die Wirksamkeit wird verbessert, weil das Vesikel beim Hautkontakt mit der Barriere verschmilzt und so den Inhaltsstoff freisetzt.

Was ist nicht so gut?

Wie bei fast allen Dingen, gibt es auch bei hautidentischen Produkten einen Haken. Das liegt man der fehlenden Regulierung für diese Art von Kosmetik.

Ähnlich wie bei „Clean Beauty“ oder „natürlicher Kosmetik“ ist es den Herstellern frei überlassen, wie sie Produkte interpretieren. Das gelingt nicht immer gut und so können Marken mit Produkten werben, die nur einen Hauch der wirklich interessanten Bestandteile enthalten.

Denn bei hautidentischer Kosmetik ist besonders die Basis wichtig. Das ist der Teil, der prozentual am meisten im Produkt enthalten ist. Am besten lernst du selber einzuschätzen, wie ein Produkt aufgebaut ist. Hilfestellungen gibt dir dafür mein kostenloser Ratgeber.

Fazit

Hautidentische Produkte sind für mich ein Geheimtipp unter den üblichen Produkt, Ich kann sie, sofern sie gut formuliert sind, für ausnahmslos für jede Haut empfehlen.

Jetzt bin ich gespannt: Hast du selber schon eigene Erfahrungen mit hautidentischer Kosmetik gemacht? Und wenn ja, welche?

Gefällt dir mein Artikel?

Ich verhelfe dir als ehemalige Trainerin der internationalen Kosmetikbranche mit viel Leidenschaft und Expertenwissen zu einer schöneren Haut. In meinen Artikeln zeige ich dir, wie du endliche die Haut deiner Träume bekommst, welche Wirkstoffe richtig effektiv sind und warum du bestimmte Produkte besser im Regal stehen lässt. Hier kannst du meinen kostenlosen Ratgeber zum Kauf von Hautpflegeprodukten herunterladen.

Folge mir

Empfohlene Artikel

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hautpflege Guide
Gratis

Erhalte eine sichtbar schönere Haut – dank
unseres kostenlosen Ratgebers.