skip to Main Content
Braune Augenringe Web 20170430

Braune Augenringe: Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten.

Beitragsserien: Alles über Augenringe

Braune Augenringe zählen meist ebenso wie die blauen Augenringe zu den genetischen Augenringen.

Dies ist aber auch die einzige Gemeinsamkeit.

Was braune Augenschatten grundsätzlich unterscheidet und welche Behandlungsmöglichkeiten sehr erfolgsversprechend sind, erfährst du Schritt für-Schritt in diesem Artikel.

Ursache brauner Augenringe

Obwohl blaue als auch braune Augenringe meist genetischer Natur sind, entstehen letztere durch eine Pigmentstörung.

Diese Pigmentstörung ist leicht erkennbar: Typisch für diese Form der Augenringe ist die dunkle, bräunliche Verfärbung meist unmittelbar unter dem Lid.

gelb-braeunliche_Augenringe

In selteneren Fällen kann sich die Verfärbung auch um das Auge herum bis zum oberen Lid ziehen, noch seltenerer sogar hoch bis unter die Augenbrauen.

Verantwortlich für die dunkle Verfärbung ist unser Hautpigment Melanin.

Melanin & Pigmentstörungen

Normalerweise sorgt die Bildung von Melanin für eine schöne, gleichmäßige Bräunung der Haut.

Wird allerdings zu viel Melanin an einer bestimmten Stelle produziert, entsteht eine Überzahl an Pigmenten die man auch Hyperpigmentierung nennt. Dadurch erscheint dieser Bereich dunkler als der Rest des Gesichts.

Braune Augenringe sind fast immer auf diese lokale Hyperpigmentierung zurückzuführen.

In den ersten Minuten des folgenden Videos wird kurz erklärt, wie der Bräunungsprozess in der Haut stattfindet.

Die Auslöser

Bei den meisten Menschen die unter den bräunlichen Verfärbungen der Augenpartie leiden, ist die Hyperpigmentierung erblich bedingt.

Sehr auffallend dabei ist, dass sie besonders gehäuft im asiatischen und afro-amerikanischen Raum vorkommt.

Da diese Hauttypen für gewöhnlich sehr gut bräunen ist eine gewisse genetische Disposition und Neigung zu braunen Augenringen vorhanden.

Weitere Auslöser für die Entstehung dieser Pigmentstörung sind neben dem Klassiker UV-Licht auch lokale Entzündungsprozesse oder photosensibilisierende Inhaltsstoffe wie z.B. Duftstoffe (dies ist übrigens ein weiterer wichtiger Grund Parfüm in Kosmetik, besonders in Augenpflege, konsequent zu vermeiden).

Was tun gegen braune Augenringe?

Mit den richtigen Wirkstoffen lassen sich die Augenringe durch Pigmentstörung sichtbar aufhellen und vermindern. Wichtig dafür sind die folgenden 2 Schritte:

Schritt 1: Hautaufhellende Wirkstoffe

Um die unerwünschte Hyperpigmentierung zu minimieren helfen sowohl hautaufhellende Wirkstoffe als auch Inhaltsstoffe, welche die Pigmentbildung normalisieren.

Allerdings können hautaufhellende Wirkstoffe nur dann effektiv wirken, wenn sie über einen längeren Zeitraum regelmäßig verwendet werden. Hier ist etwas Geduld notwendig, denn durch den Erneuerungszyklus der Haut von etwa 28 Tagen dauert es einige Wochen bis sichtbare Ergebnisse erzielt werden.

Durch Erneuerung der Haut werden die dunkel pigmentierten Zellen abgetragen und die neuen, normal pigmentierten Hautzellen lassen die Haut nach und nach heller und gleichmäßiger erscheinen.

Wichtig für die Aufhellung von Pigmentierungen der Augenpartie ist es allerdings, keine aggressiven Inhaltsstoffe zu verwenden.

Diese würde die sehr empfindliche Augenpartie nicht nur reizen, sondern könnten die Hyperpigmentierung sogar verschlimmern.

Aus diesem Grund sind besonders sogenannte Tyrosinasehemmer, wie im nachfolgenden Beispiel der Glycyrrhetinsäure, geeignet.

Glycyrrhetinsäure:

Die Glycyrrhetinsäure ist ein Wirkstoff aus Süßholzwurzel, welchen wir als Lakritz kennen.

Die Süßholzwurzel wird seit vielen Jahren und mit Erfolg in der traditionellen und naturheilkundlichen Medizin eingesetzt. Die zahlreichen positiven Wirkungen konnten bereits in vielen Studien belegt werden.

In Kosmetik findet man den Inhaltsstoff meist in Form eines Extraktes oder als reiner Wirkstoff Glycyrrhetinsäure.

Bei diesem Wirkstoffe handelt es sich um einen Tyrosinasehemmer: Tyrosinase ist ein Schlüsselenzym, welches für die Melaninproduktion, und damit der Bräunung unserer Haut, unbedingt benötigt wird.

Dies ist auch der Grund, weshalb dieses Enzym bei Albinismus komplett fehlen kann.

Inhaltsstoffe welche in der Lage sind Tyrosinase zu unterdrücken, können so auch die Überpigmentierung der Haut verhindern.

Neben seiner dadurch aufhellenden Wirkung ist die Glycyrrhetinsäure zusätzlich stark entzündungshemmend.

In Bezug auf braune Augenringe bedeutet dies 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, da Hyperpigmentierungen sowohl durch lokale Entzündungsprozesse als auch durch gesteigerte Melaninproduktion entstehen können.

Quellen:

Süßholz Olionatura

Whitening – pflanzliche Hautaufheller

Süßholz in der Dermatologie

Schritt 2: Sonnenschutz

 Wirklich sinnvoll und effektiv sind hautaufhellende Wirkstoffe nur dann, wenn sie mit täglichem Sonnenschutz kombiniert werden.

Da selbst an den düstersten Wintertagen (für uns nicht wahrnehmbar) UVB-Strahlung zu einer erneuten Melaninsynthese führen kann, sollte man diesen Schritt sehr konsequent in den Alltag einbinden.

Zum Einen wird so einer erneuten Überpigmentierung vorgebeugt, zum Anderen ist die Haut durch die hautaufhellenden Wirkstoffe und dadurch weniger schützendem Melanin empfindlicher gegenüber UV-Licht.

Hautaufhellende Wirkstoffe ohne Lichtschutz könnten also im schlimmsten Fall eine stärkere Pigmentierung provozieren.

Zusätzlich reduziert die regelmäßige Verwendung von Sonnenschutz das vorzeitige Altern der Haut.

Sonnenschutz für das Gesicht sollte möglichst eine Mischung aus chemischen und mineralischen Filtern sein, damit hoher aber gleichzeitig andauernder Schutz gewährleistet ist.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema erhältst du im Artikel Sonnenschutz für das Gesicht.

Auch nach Beendung der erfolgreichen Behandlung sollte der Lichtschutz weiterhin zu deiner Routine gehören, damit es nicht zu einer erneuten Bildung von braunen Augenringen kommt.

Fazit

Braune Augenringe entstehen überwiegend durch lokale Hyperpigmentierungen im Augenbereich.

Diese Überpigmentierung durch unser Hautpigment Melanin kann man mit den richtigen Wirkstoffen vermindern.

Dafür sind sowohl hautaufhellende Wirkstoffe als auch pigmentnormalisierende Inhaltsstoffe in Kombination mit täglichem Sonnenschutz notwendig.

Für die Behandlung der Augenringe muss man allerdings Geduld aufbringen – durch den Erneuerungszyklus der Haut kann diese viele Wochen in Anspruch nehmen.

Der tägliche Sonnenschutz sollte auch nach der Behandlung fortgesetzt werden, um einer erneuten Hyperpigmentierung vorzubeugen.

Braune Augenringe: Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten.
4.19 (83.85%) 26 votes

Sarah White

ist leidenschaftliche Beauty Bloggerin und verhilft dir mit viel Expertenwissen zu einer schöneren Haut. In Ihren Artikeln klärt Sie auf über die Ungereimheiten der Beauty Industrie, die effektivsten Wirkstoffe und welche Produkte du besser im Regal stehen lässt. Hier kannst du kostenlos Ihren Guide zum Kosmetik kaufen ohne Reue herunterladen.

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare
  1. Vielen Dank für den hilfreichen Artikel.
    Ich leide seit ich denken kann unter braunen Augenringen und kann die Kommentare wie „Na, mal wieder durchgemacht?“ echt nicht mehr hören. Auch meine Mutter hat solche Panda-Augen.

    Kannst du ein Produkt empfehlen zum Aufhellen der Augenpartie. Ich benutze aktuell seit 2 Wochen die Olaz Regenerist Luminous Augencreme mit Niacinamiden. Allerdings nur Abends weil kein LSF enthalten ist. Tagsüber habe ich die LSF50 von Rau Cosmetics im Gesicht.

    Noch kann ich keine Änderung feststellen aber vielleicht muss ich noch etwas geduldiger sein.

    Gruß
    Alex

    1. Hallo Alex,

      sehr gerne! Ich leide unter blauen Augenringen und kann genau nachvollziehen, wie es dir mit den Sprüchen gehen kann :)

      Produktempfehlungen sind immer sehr heikel, da die Wirkung doch stark von vielen Faktoren abhängig ist. Ich kann dir nur empfehlen viele Produktbewertungen zu lesen und dann mit Mustern zu schauen, ob du das Produkt verträgst und ob dir die Wirkung zusagt. Ich schaue dafür auch gerne auf http://www.makeupalley.com/

      Die Olaz Regenerist Luminous Augencreme hat einige gute Inhaltsstoffe wie das Niacinamid (auf wenn mir die Silikongrundlage nicht gefällt!), jetzt speziell bei deinen braunen Augenringen aber nicht die wirksamsten. Eine Creme mit Glycyrrhetinsäure, Arbutin oder Kojisäure wäre warscheinlich effektiver. Der Ansatz mit Sonnenschutz ist aber schonmal genau der richtige!

      Ich wünsche dir einen guten Rutsch und liebe Grüße
      Sarah

  2. Hallo Sarah,
    vielen Dank für deine tolle Arbeit!
    Hast du, auch wenn Produktempfehlungen immer heikel sind, dennoch einen Tipp für mich? Welche(s) Präparat(e) enthält/enthalten deines Wissens nach Glycyrrhetinsäure, Arbutin oder Kojisäure ohne Silikone oder andere minderwertige und schlechte Inhaltsstoffe?
    Vielen Dank schonmal im Voraus!

    1. Hallo liebe Melanie,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Du könntest z.B. das InstaNatural Skin Brightening Serum ausprobieren, welches du über Amazon bekommst.

      Bis auf die Ätherischen Öle ist dies ein sehr gutes Produkt ohne Silikone und ähnliche minderwertige Inhaltsstoffe.

      Starte am besten sehr vorsichtig mit dem Produkt, anfangs lieber nur alle 2-3 Tage. Verträgst du es gut an der empfindlichen Augenpartie, kannst du die Häufigkeit anpassen.

      Unbedingt Lichtschutz dazu, damit du eine weitere Pigmentierung vermeidest.

      Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

      liebe Grüße und ein schönes Wochenende –

      Sarah

  3. Guten Tag,

    soll man die Süßholzel bzw. das Extrakt auf die Augenringe auftagen oder oral einnehmen?

    Mit freundlichen Grüßen

    1. Liebe Chiara,

      vielen Dank für deine Nachricht :)

      Beides ist möglich. Allerdings wirkt der Extrakt lokal aufgetragen (auf die Haut) viel eher genau dort, wo er auch die Wirkung erzielen soll.

      Liebe Grüße –
      Sarah

  4. Hallo wäre toll wenn du auch ein Produkt gegen braune augenringe herstellen könntest mit nur tollen inhaltsstoffen die auch was bewirken :) und vl kannst du mir weiter helfen habe selber augenringe die eingesunken sind das heist da hab ich so gut wie kein fett und es ist braun unter denn unterlidern noch dazu scheinen Adern durch mir kommt die Ader grünlich vor rechts ist eine dicke Ader und links mehrere und dünner jetzt frag ich mich natürlich was bei mir sinnvoll wäre und wie ich die mindern oder loswerden könnte würde da auch dein eigenes serum helfen da ich ja auch dort die Adern habe ? Oder sollte ich Eher was anderes versuchen , ich überlege auch mir die Augen aufspritzen zu lassen mit hyaluronsäure da mir ja das fett volumen unter den Augen fehlt oder meinst das es reichen würde mit retinol die haut zu verdicken ? Ich glaube der Effekt wäre zu gering bei mir . Aja und ich bin erst 23 Jahre hab die augenringe schon ca seit der Volksschule und natürlich über die Jahre schlimmer geworden wäre toll wenn du mir weiter helfen könntest ! :)

    1. Liebe Tina,

      vielen Dank für deine Nachricht. Ein Produkt gegen braune Augenringe kann ich mir gut für die Zukunft vorstellen (in Form eines effizienten Whitening Produkts) :)

      Bei einer eingesunkenen Augenpartie und einer extrem dünnen Haut scheinen sehr schnell Verfärbungen und Äderchen durch. Das Serum wirkt bei Ablagerungen von Blutbestandteilen und erweiterten Äderchen, allerdings nicht bei natürlich vorkommenden Äderchen (die nur aufgrund der geringen Hautdicke erkennbar sind). Durch das Retinol hilft es aber, die Haut zu festigen und Kollagen- und Elastinsynthese anzuregen. Dadurch wird die Haut „dicker“ und widerstandsfähiger. Der Effekt tritt mittelfristig ein, die positiven Effekte auf die Hautstruktur sind bei Retinol ab einer Anwendungsdauer von mindestens 2 Monaten zu erwarten.

      Eine Alternative ist das Aufspritzen mit Filler, wie du schon selber angesprochen hast. Allerdings nimmt nicht jeder Arzt diesen Eingriff vor weil die Ergebnisse nicht ideal sind. Es ist extrem schwierig den Filler gleichmäßig unter der Haut zu verteilen, es können „Knubbel“ entstehen und dadurch kann das Erscheinungsbild weiter verschlechtert werden. Man sollte sich dieses Prozedere also sehr genau überlegen und nur zu einem Experten mit viel Erfahrung gehen.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      Ganz liebe Grüße –
      Sarah

  5. Hallo liebe Sarah!

    Vielen Dank für deinen Artikel! Ich finde deine Arbeit wirklich sehr gut und sehr hilfreich, ganz anders als die anderen Artikel und Beiträge, die man im Internet so zu diesem Thema finden kann.

    Ich habe schon sehr lange, also mindestens seit meiner Volksschulzeit mit Augenringen zu kämpfen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich bei mir auch um genetisch bedingte Augenringe handelt. Ich bin mir aber nicht sicher, in welche Gruppe ich sie einordnen kann, sie sind nämlich nicht blau und auch nicht wirklich braun, sondern eher dunkelrot würde ich sagen.
    Mein Vater hat ziemlich sichtbare Tränensäcke und keine wirkliche Verfärbung, meine Mutter hingegen auch rote Augenringe, dafür keine Tränensäcke. Ich habe so etwas von beiden – rote Augenringe, die ein wenig angeschwollen aussehen, ich würde nicht unbedingt meinen, dass es wirklich Tränensäcke sind, bin mir da aber auch nicht so sicher. Meine Geschwister haben auch alle diese „roten“ Augenringe (ich weiß nicht, ob diese Info relevant ist, aber wir sind alle Mädchen).
    Mein Problem ist nun eben ein Produkt zu finden, welches mir helfen kann, denn ich weiß nicht genau, was die Ursachen für diese „roten“ Augenringe sind.

    Ich hoffe wirklich sehr du kannst mir weiterhelfen, denn ich fühle mich teilweise überfordert mit den ganzen Infos, die man heutzutage im Netz findet. Noch paar Infos zu mir, die vielleicht relevant sein könnten: Ich bin 21 Jahre alt, habe ein eher sehr schmales Gesicht, arbeite doch viel auch am PC und bin wie jeder heutzutage auch noch ab und zu am Smartphone und Laptop in meiner Freizeit.
    Ich hoffe da sind nicht zu viele unnötige Infos dabei :) Es wäre echt toll, wenn du mir weiterhelfen könntest.

    Liebe Grüße
    Leyla

    1. Liebe Leyla,

      erstmal vielen Dank für deine Nachricht und dein Lob :) Ich höre natürlich gerne, dass die Artikel meinen Lesern auch wirklich Mehrwert bieten.

      Nun zu deiner Augenpartie. Bei dunkelroten oder rötlichen Verfärbungen kannst du dich mit größter Wahrscheinlichkeit in die Kategorie „blaue Augenringe“ einordnen. Die rote Verfärbung entsteht auch hier über den Blutfarbstoff Hämoglobin, der unterschiedliche Ausprägungen haben kann – beim Einen eher bläulich (das ist sogar bei den meisten der Fall), beim Anderen eher lila oder aber wie bei dir rötlich. Gründe für diese Unterschiede in der Färbung hängen unter anderem mit der Oxidierung des Blutfarbstoffs ab. Im Grunde wie bei einem blauen Fleck, der ebenfalls unterschiedliche „Stadien“ aufweisen kann.

      Für genau diese Form der Augenringe habe ich Produkte entwickelt, welche du hier findest: https://iluqua.com/shop/ Diese gehen auf die Ursachen der Verfärbung ein. Falls du dir unsicher bist, kannst du mir auch eine Email an info@iluqua.com schicken, gerne auch mit Bild von deiner Augenpartie.

      Bezüglich der von dir angesprochenen Schwellung des Unterlids: ist diese am Morgen stärker als am Abend? Dann handelt es sich tatsächlich nicht um Tränensäcke (die meist auch erst später eintreten mit erheblichen Verlust der Spannkraft von Haut und des Ringmuskels am Auge) sondern um geschwollene Augen, also Wassereinlagerungen. Diese entstehen vor allem aufgrund der Schlafposition in der Nacht und verschwinden oder verbessern sich am Tage. Dazu hatte ich bereits 2 Artikel geschrieben:
      https://iluqua.com/hautpflege-1×1/geschwollene-augen-am-morgen-diese-tipps-helfen-dir-wirklich/
      https://iluqua.com/tutorials/augenschwellungen-sofort-reduzieren-der-ultimative-15-minuten-notfallplan/
      Neben dem geschwollenen Lid aufgrund von Wassereinlagerungen kann es sich aber auch um einen ausgeprägten Augenringmuskel handeln, der nur aussieht wie eine Schwellung. Diesen kannst du ertasten wenn du lachst und dann dein Unterlid berührst. Einen starken Ringmuskel spürst du sofort -das wäre auf jeden Fall nichts schlechtes :)

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Lass mich wissen, falls noch Fragen offen sind.

      Liebe Grüße –
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du endlich Kosmetikprodukte verwenden, die dir wirklich helfen?

Mit unserem Ratgaber erkennst du gute Kosmetik schon anhand der Verpackung.
Downloade jetzt komplett kostenfrei unseren Ratgeber - und erfahre, welche Wirkstoffe deine Haut sichtbar verschönern.
Los!
Kein Spam. Und deine Daten sind sicher bei uns, versprochen!
close-link
Back To Top

Send this to a friend