Skip to content
Sarah White

Sarah White

Lymphstau Augen: Tipps gegen geschwollene Augen am Morgen

4.4 (47 votes)
Hast du hin und wieder oder sogar regelmäßig mit einem Lymphstau der Augenpartie zu kämpfen? Es gibt zahlreiche Ursachen für geschwollene Lider am Morgen und hilfreiche Maßnahmen dagegen. Welche das sind, verrate ich dir in diesem Artikel.

Inhalt

Geschwollene Augenlider, Lymphstau der Augen oder Lidödeme: für eine verquollene Augenpartie gibt es viele Bezeichnungen. Aber wie und warum entsteht dieser Lymphstau überhaupt und was kannst du dagegen unternehmen?

Woher kommt der Lymphstau?

Nicht immer funktioniert der Abtransport von Lymphflüssigkeit reibungslos – die Flüssigkeit staut sich in deinem Körper an und wird als Schwellung sichtbar: das ist der sogenannte Lymphstau.

Augenschwellungen Notfallplan

In deinem Körper werden täglich bis zu 2 Liter Flüssigkeit über dein Lymphsystem transportiert. Diese sogenannte Lymphflüssigkeit ist eine milchige Substanz, welche Eiweiße, Fremdkörper, Bakterien und Stoffwechselreste enthält.

Sie wird zu deinen Lymphknoten geleitet und dort gefiltert: wichtige Bestandteile gehen zurück in den Blutkreislauf, alles andere wird ausgeschieden. Das lymphatische System übernimmt damit enorm wichtige Aufgaben zur Unterstützung deines Immunsystems.

Wenn der Abtransport nicht richtig funktioniert, entsteht oft eine Schwellung. Vielleicht kennst du das von heißen Sommertagen, wenn deine Knöchel anschwellen und deine Beine müde und schwer werden. So ähnlich ist es auch bei einem Lymphstau an der Augenpartie.

Lymphstau der Augen: deine Augenpartie ist besonders empfindlich

Die Haut am Ober- und Unterlid ist besonders dünn und empfindlich – deshalb ist es für die angestaute Lymphflüssigkeit ein Leichtes, sich genau dort anzusammeln. Auch wird die Schwellung dadurch besonders leicht sichtbar.

Für die meisten sind besonders Lidschwellungen am Morgen ein leidiges Thema. Durch die waagerechte Schlafposition sammelt sich über Stunden hinweg Lymphflüssigkeit an, welche in dieser Lage nur erschwert abfließen kann.

Wenn deine Augenpartie nach dem Aufwachen verquollen aussieht, aber im Laufe des Tages besser wird spricht sehr viel für einen Lymphstau am Auge.

Durch den Lymphstau an deiner Augenpartie wirken deine Augen morgens verquollen und müde. Augen Make-up lässt sich nur schwer auftragen, Mascara verschmiert schneller – von den optischen Aspekten abgesehen, kann sich die Schwellung auch unangenehm anfühlen und dein Sichtfeld einschränken.

Vielfältige Gründe für die Entstehung von Lidödemen

Es gibt nicht nur einen Grund für das Auftreten von Lidödemen, oft ist es eine Kombination unterschiedlicher Ursachen. Nachfolgend habe ich dir die häufigsten Auslöser aufgelistet, die alleine oder in Kombination, zu Lidschwellungen der Augenpartie führen.
Lymphstau Auge oder Lidödem

Der weibliche Zyklus:

Hormonelle Schwankungen im Laufe deines Zyklus können zu vermehrten Einlagerungen von Lymphflüssigkeit führen – und das zu Schwellungen der Augenlider. Besonders Östrogene und Progesterone schwanken zum Eisprung oder während der Menstruation. Sie beeinflussen die Neigung deines Körpers, Wasser einzulagern. Auch die Wechseljahre spielen eine Rolle.

Probleme mit der Schilddrüse:

Eine Unterfunktion der Schilddrüse führt ganz typischerweise als häufige Folge zu Lidödemen. Bei Verdacht solltest du dich deshalb unbedingt an einen Arzt wenden.

Die Schlafposition:

Seitenschläfer werden es kennen – die Augenpartie schwillt in seitlicher Schlafposition schneller an als in Rückenlage. Liegst du bevorzugt auf einer Seite, statt dich hin und her zu drehen, kann es zu einer einseitigen Schwellung kommen.

Zuviel Salz oder Salz am Abend:

Salz bindet Wasser und kann Lidödeme am Auge begünstigen, falls du dazu neigst. Besonders hohe Salzmengen am Abend haben einen Einfluss.

Warme Temperaturen:

Durch Wärme dehnen sich Gefäße aus, es tritt mehr Flüssigkeit aus deinen Kapillaren und lagert sich in umliegendes Gewebe.

Allergische Reaktionen und Unverträglichkeiten:

Neben Pollen-, Tierhaar oder Milbenallergien kommen auch Lebensmittelallergien oder Unverträglichkeiten gegen kosmetische Inhaltsstoffe in Frage. Während einer allergischen Reaktion wird Histamin freigesetzt, welches das Austreten von Flüssigkeit aus den Blutgefäßen begünstigt. Diese Flüssigkeiten können dann zu deutlichen Ödemen der Augenpartie führen.

Neigung zu trockenen Augen:

Neben trockenen Augen können auch Kontaktlinsen mitschuldig an geschwollen Augen am Morgen sein. Abhilfe schaffen kann die regelmäßige Verwendung von Augentropfen oder der Wechsel zu besser verträglichen Kontaktlinsen.

Weinen am Vortag:

Weinen am Vortag wird am darauffolgenden Tag oft durch verquollene Lider sichtbar. Die winzigen Drüsen der Augenpartie entzünden sich bei Überaktivität leicht und durch die Entzündung wird mehr Flüssigkeit gebunden.

Infektionen oder entzündete Augenlider:

Eine plötzliche Schwellung am Auge, die über Tage anhält und mit Rötung und Juckreiz einhergeht, ist sehr verdächtig. In diesem Fall solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Kriechende Öle durch Augenpflege:

Reichhaltige Augencremes können Öle enthalten, die in das Auge gelangen und dieses reizen. Die Augenpartie kann auf die Reizung mit vermehrter Schwellung reagieren.

Hautalterung:

Fehlende Elastizität und ein Hautüberschuss durch Hautalterung begünstigen, dass sich genau an dieser Stelle vermehrt Flüssigkeit ansammeln kann.

Genetische Veranlagung:

Oft gibt es eine vererbte Neigung zum Lymphstau der Augen oder auch am Körper, z.B. mit häufig geschwollenen Beinen.

Nicht zu vernachlässigen:

Akute Erkältungen mit verstopften Nasennebenhöhlen, Nierenprobleme und die bekannten Klassiker Alkohol, lange Nächte und zu wenig Schlaf haben ebenso Auswirkungen auf das Lymphsystem und das Erscheinungsbild deiner Augenpartie.

Das hilft gegen den Lymphstau der Augen

Es gibt einige vorbeugende Maßnahmen und kleine Tricks, damit Lidschwellungen erst garnicht so häufig auftreten oder schneller wieder abklingen . Auch hier hilft oft eine Kombination aus mehreren Dingen.
Lymphstau Auge oder Lidödem

Augenreiben abgewöhnen:

Das Reiben deiner Augen reizt die Haut und das dünne Gewebe. Vermeide es oder gewöhn es dir besser ganz ab. Denn die Haut deiner Augenpartie ist nicht nur extrem dünn, sondern auch äußerst empfindlich. Sollten deine Augen häufig jucken, versuche die Ursache dafür herauszufinden.

Allergene meiden:

Falls du die Ursachen deiner Allergien und Unverträglichkeiten kennst, solltest du diese Allergene so gut wie möglich meiden, damit kein überschüssiges Histamin gebildet wird. Das ist besonders sinnvoll bei einer Histaminintoleranz. Solltest du eine Allergie oder Unverträglichkeit vermuten: ein Allergologe kann dich auf häufige Auslöser testen – das hilft dir, diese Substanzen in Zukunft besser zu meiden.

Ausreichend trinken:

Auch wenn das im ersten Moment paradox klingt – Flüssigkeit hilft bei Wassereinlagerungen. Denn hat dein Körper nicht ausreichend Flüssigkeit, neigt er zur Speicherung dieser. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme verhindert dieses Phänomen. Pures Wasser ist ideal. Für Tage mit besonders starken Schwellungen kannst du dir auch mit Brennesseltee helfen.

Trainiere deinen Augenringmuskel:

Ein gut trainierter Augenringmuskel unterstützt das Lymphsystem und kann so verhindern, dass Schwellungen an der Augenpartie auftreten. Auch bereits bestehende Schwellungen werden schneller abgebaut. Die Muskelbewegungen wirken wie eine Mikromassage. Für das Training habe ich ein Buch geschrieben.

Salzaufnahme am Abend reduzieren:

Vermindere deine Salzaufnahme am Abend, denn Salz ist unheimlich wasserbindend. Tagsüber kann dein Körper überschüssiges Salz besser verarbeiten als am Abend.

Augencremes mit niedrigspreitenden Ölen verwenden:

Öle und Fette, die nicht so schnell ins Auge kriechen, sind besser für Augenpflege geeignet. Denn sie gelangen nicht so leicht in die Augen und reizen die empfindlichen Schleimhäute so weniger. Zu niedrigspreitenden Ölen zählen zum Beispiel Sheaöle.

Rückenschläfer werden:

Rückenschläfer haben am wenigsten mit geschwollenen Augen am Morgen zu kämpfen, Bauchschläfer und Seitenschläfer am meisten. Sowohl die Bauch- als auch Seitenschläferlage kann den Abtransport von Lymphflüssigkeit behindern und führt damit zum Lymphstau am Auge. Falls du dir die Rückenlage nicht angewöhnen kannst: Als Seitenschläfer hilft es dir, dich häufiger im Schlaf zu drehen um die Seite zu wechseln. Daneben kannst du deinen Oberkörper auch etwas höher lagern, z.B. durch mehrere Kissen oder einem verstellbaren Lattenrost. So kann die Lymphflüssigkeit besser abtransportiert werden.

Sorge für niedrigere Temperaturen beim Schlafen:

Zu hohe Temperaturen begünstigen einen Lymphstau: deshalb kann es Sinn machen, für niedrigere Temperaturen im Schlafzimmer zu sorgen. 16-18 Grad zum Beispiel sind ein guter Richtwert, um geschwollenen Augen vorzubeugen.

Lymphdrainage durchführen lassen:

Falls die Schwellungen immer wieder auftauchen oder nicht besser werden wollen, kann dir eine Lymphdrainage helfen. Physiotherapeuten mit der Zusatzausbildung Lymphdrainage können diese spezielle Anwendung bei dir durchführen, um den Lymphfluss im Gewebe manuell anzuregen.

Lidschwellung, Tränensack oder Augenringe?

Alle 3 lassen können ähnlich aussehen und lassen sich leicht miteinander verwechseln. Deshalb habe ich einen kleinen Vergleich aufgestellt.

Geschwollene Augen am Unterlid und Oberlid

Schwellungen unter den Augen: Tränensack oder Lymphstau?

Bist du dir unsicher, ob es sich bei deinen Schwellungen um Tränensäcke oder einen Lymphstau handelt? Beides sieht sehr ähnlich aus, ist aber doch komplett verschieden und hat unterschiedliche Ursachen. Deshalb helfen die Maßnahmen gegen geschwollene Lider nicht unbedingt bei Tränensäcken.

Bei Tränensäcken handelt sich, vereinfacht ausgedrückt, um hervorquellendes Fettgewebe am Unterlid. Dieses Fettgewebe polstert deine Augenpartie und wird normalerweise vom Augenringmuskel an Ort und Stelle gehalten. Im Zuge der Alterung kann der geschwächte Muskel dieser Funktion aber nicht mehr ausreichend gerecht werden. Das Fettgewebe tritt hervor und zeichnet sich als sichtbare Vorwölbung am Unterlid ab. Dagegen lässt sich übrigens auch mit einem Muskelaufbau etwas unternehmen.

Im Gegensatz zur Lidschwellung wird ein Tränensack im Laufe des Tages nicht besser, sondern besteht dauerhaft. Geschwollene Lider hingegen lassen über den Tag hinweg nach, da die überschüssige Lymphflüssigkeit nach und nach abgebaut wird. Auch Schwellungen am Oberlid deuten auf einen Lymphstau, denn richtige Tränensäcke betreffen nur das Unterlid. Natürlich ist auch eine Kombination aus beidem, Tränensack und Lidschwellung möglich.

Stickynote
Mein Buch

Gib deiner Haut ihr Strahlen zurück, schenke dem Gewebe wieder Spannkraft und definiere deine Gesichtskonturen. 

  • Gegen Falten, Tränensäcke, Schlupflider und Konturverlust von Wangen- und Kinnpartie
  • Forme deine Gesichtszüge, fördere die Durchblutung und gleiche sogar Asymmetrien im Gesicht aus

Schwellungen unter den Augen: Augenringe oder Lymphstau?

Auch Augenringe können manchmal ähnlich aussehen, wie eine Schwellung der Augenlider. Denn die Schwellung kann einen Schatten am Unterlid werfen, der optisch schnell mit typischen Augenringen verwechselt wird. Zum Thema Augenringe habe ich einen kompletten Guide geschrieben, der dir bestimmt weiterhilft.

Interessant: Augenringe und geschwollene Lider treten oft in Kombination auf!

Fazit

Geschwollene Augen sind unangenehm und lästig. Leider gibt es meist nicht nur einen Auslöser dafür. Wenn du regelmäßig mit einem Lymphstau der Augen aufwachst, kannst du mit diesem Wissen nun genauer hinschauen und gut vorbeugen.

Falls du mal sofortige Abhilfe brauchst: ich habe einen 15-minütigen Notfallplan erstellt, falls du die Lidschwellungen am Morgen schnell loswerden möchtest.

Lymphstau Auge oder Lidödem

Gefällt dir mein Artikel?

4.4 (47 votes)

Ich verhelfe dir als angehende Ärztin und Trainerin der internationalen Kosmetikbranche mit viel Leidenschaft und Expertenwissen zu einer tollen Haut. In meinen Artikeln zeige ich dir, wie du deine Haut sichtbar verschönerst, welche Wirkstoffe richtig effektiv sind und warum du bestimmte Produkte besser im Regal stehen lässt. Hier kannst du meinen kostenlosen Ratgeber zum Kauf von Hautpflegeprodukten herunterladen.

Folge mir

Unterstütze mich

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

  1. Avatar

    Meine Augen sind morgens auch häufig geschwollen. Gut zu wissen, dass das ein Hinweis auf eine Unterfunktion der Schilddrüse sein kann. Ich gehe auf jeden Fall erst mal zum Augenarzt.

    • Sarah White

      Liebe Lea,

      das klingt doch nach einem guten Plan :)

      Liebe Grüße –
      Sarah

  2. Avatar

    Ich finde deine Seite wirklich klasse

    • Sarah White

      Liebe Gaby,

      ganz lieben Dank für dieses schöne Kompliment!

      Hab einen schönen Tag –
      Sarah

  3. Avatar

    Hi Sarah,

    deine Tipps sind wie immer absolut spitze und hilfreich. So viele neue Ideen gegen geschwollene Augen, super. Meinst du ein sehr großes Kissen würde ausreichen, anstelle von zwei einzelnen?

    Nicole

    • Sarah White

      Liebe Nicole,

      am Besten einfach mal ausprobieren :) Auch, wie es deinem Rücken damit geht.

      Liebe Grüße –
      Sarah


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hautpflege Guide
Gratis!

Erhalte eine sichtbar schönere Haut – dank
meines kostenlosen Ratgebers.