skip to Main Content
Akne Tarda Web 20170430

Unreinheiten und co: Akne Tarda, die Erwachsenenakne

Beitragsserien: Unreinheiten und co.

Zu alt für Akne?

Ein „zu alt“ gibt es bei unreiner Haut leider nicht. Denn die Natur hat sich etwas Fieses ausgedacht: Akne Tarda, auch Erwachsenenakne oder Spätakne genannt.

Während schon die ersten Zeichen der Hautalterung wie Fältchen sichtbar werden, ist die Haut gleichzeitig mit fiesen Entzündungen, Rötungen, Pickeln und Mitessern übersäht. Die Belastung ist dementsprechend sehr groß.

Tarda kommt aus dem lateinischen tardum und steht für verzögert. Spätakne wird die Form der Akne genannt, die nach dem 25. Lebensjahr auftritt.

Frauen sind insgesamt häufiger betroffen als Männer. Und mit etwa jeder vierten Frau im Alter zwischen 25 oder 45 ist dieses Hautproblem weit verbreitet.

Was unterscheidet sich zur gewöhnlichen Akne?

Im Gegensatz zur klassischen Akne haben durch das späte Einsetzen der Akne Tarda bereits erste Hautveränderungen stattgefunden: die Haut ist in der Regel weniger fettig als bei junger Akne, die Unreinheiten entzünden sich leichter, wodurch Pusteln und Papeln schneller entstehen können.

Auch ist nicht mehr hauptsächlich die T-Zone betroffen, sondern die Unreinheiten wandern in den Bereich Kinn-, Wangen- und Halspartie.

Erschwerend kommt hinzu, dass sich erste Alterserscheinungen wie Falten, Hyperpigmentierungen und feuchtigkeitsarme Haut bemerkbar machen, welche auch die Behandlung der Akne Tarda indirekt erschweren.

Typen der Akne Tarda

Bei der Spätakne sind unterschiedliche Typen zu beobachten:

Persistierend:

Persistierende Akne beginnt bereits während der Pubertät und zieht sich dann ohne Rückgang ununterbrochen bis in das Erwachsenenalter hinein.

Neu beginnend:

Diese Spätakneform beginnt plötzlich. Die Betroffenen haben vorher nicht unter Akne gelitten, auch nicht während der Pubertät.

Rückfall:

Diese Akne hat sich nach der Pubertät zurückgebildet, tritt dann einige Jahre später aber erneut auf.

Wie und warum entsteht Spätakne?

Die Hauptursache bei jeder Akne: verstopfte Poren

Wie bei so gut wie jeder Akne spielen verstopfte Talgdrüsen eine große Rolle. Normalerweise kann Talg aus den Talgdrüsen ungehindert abfließen – wird allerdings zu viel Talg produziert oder verstopfen Hornzellen die Drüse, kommt es zur Entstehung von Komedonen (umgangssprachlich „Mitesser“).

Komedonen entzünden sich leicht – und dies führt zu den klassischen, geröteten Pickeln, Pusteln und Papeln die viele von uns noch aus der Jugend kennen.

Bei der Akne Tarda entstehen die Komedonen und Unreinheiten typischerweise gehäuft im Mund-, Wangen- und Halsbereich.

Es gibt mehrere Faktoren, die ein verstopfen der Talgdrüsen verursachen oder begünstigen:

Hormonelle Ursachen

Hormonelle Faktoren gelten als einer der wichtigsten Gründe, warum Spätakne überhaupt erst entsteht.

Ein unregelmäßiger Zyklus, die Wechseljahre, aber auch Krankheiten wie PCOS können darauf hindeuten. Besonders Testosteronüberschuss steht mit übermäßig fettender Haut und Verhornungsstörungen (Hyperkeratosen) in Verbindung.

Damit im Zusammenhang steht auch „Stress“, denn die dadurch verursachten Hormonschwankungen (u. a. ein vermehrter Ausschuss von Cortisol) können Akne begünstigen.

Genauer untersuchen lässt sich dies beim Endokrinologen durch Speichel- oder Bluttests des Hormonhaushalts.

Übrigens: Das Einnehmen der „Pille“ löst das eigentliche Problem nicht – aus diesem Grund bekommen Frauen die ihre Pille absetzen, oft die Haut ihrer Jugend zurück.

Medikamente

Bestimmte Medikamente können eine Spätakne begünstigen oder hervorrufen – dazu zählen Kortisonpräparate und Medikamente zur Behandlung einer Epilepsie oder Depression. Aber auch Antibiotika sollen durch die Wirkung auf die Darmflora Einfluss nehmen.

Genetik

Natürlich kann auch die Neigung zu fettender Haut oder Akne vererbt werden – in diesem Fall helfen dann nur vorbeugende Maßnahmen durch gute Pflege (siehe Behandlungsmöglichkeiten).

Hautpflegefehler

Ein nicht unbeachtlicher Teil der Probleme kann durch falsche Hautpflege provoziert werden. Teilweise ist es sogar die komplette Pflege, die zur Akne führt:

Zu fettige oder komedogene Produkte

Problematisch für bestimmte Hauttypen ist eine zu fettige Hautpflege. Grade ab einem bestimmten Alter werden leider die häufig sehr reichhaltigen Anti-Aging Produkte verwendet, die Poren verstopfen können. Denn viele Hersteller gehen davon aus, dass mit dem Alter auch die Talgproduktion stark nachlässt – was nicht immer der Fall sein muss.

Grade fettige Hauttypen benötigen nur wenig Ölanteil in Produkten, bestimmte Buttern und Wachse sind in dem Fall absolut kontraproduktiv. Genau die sind aber vermehrt in den Anti-Aging Produkten enthalten.

Auf komedogene („mitesserfördernde“) Inhaltsstoffe sollte bei Akne Tarda weitesgehend verzichtet werden, damit die Poren möglichst wenig verstopfen.

Hautreizende Inhaltsstoffe

Man geht heute davon aus, dass (möglicherweise unbekannte) Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Inhaltsstoffen aber auch reizende Stoffe wie Parfüme Auswirkungen auf Akne haben.

Im Zweifelsfall sollte deshalb die Pflege so reizarm und hautfreundlich wie möglich sein.

Falsche Reinigung

Der natürliche Säureschutzmantel der Haut dient, wie der Name schon sagt, dem Eigenschutz der Haut durch ein saures Milieu. Durch eine falsche oder aggressive Reinigung kann dieser schützende Film gestört und außer Lot geraten sein. Dadurch haben schlechte Bakterien (es gibt auch gute!) vermehrt die Chance sich auf der Haut anzusiedeln, was letztendlich zu Entzündungen führen kann.

Andersherum kann eine nicht gründlich durchgeführte Reinigung mit Rückständen von Schmutz und Make-up ebenfalls Akne begünstigen.

Die richtige Reinigung ist also sowohl sanft als auch gründlich.

Herumdrücken an Unreinheiten

Selbst an den Unreinheiten herumzudrücken kann den Hautzustand verschlimmern, da nicht hygienisch genug gearbeitet wird oder die Stellen nicht genügend ausgereinigt werden. Dadurch entstehen neue oder schlimmere Entzündungen, im schlimmsten Fall auch Narben oder Pigmentstörungen.

Ausreinigungen sollten deshalb nur durch Arzt oder Kosmetikerin ausgeführt werden.

Behandlungsmöglichkeiten

Je nach Schwere der Akne machen unterschiedliche Behandlungsansätze Sinn. Dabei gibt es die Möglichkeit innerlich und äußerlich zu behandeln:

Zinktabletten

Zink als wichtiges, körpereigenes Spurenelement ist ein guter Entzündungshemmer und reguliert zeitgleich die Talgproduktion. Deshalb hat sich Zink als Nahrungsergänzungsmittel in hoch dosierter Form bei Akne jeglicher Art bewährt.

Die Dosierung sollte, natürlich nach Absprache mit Arzt oder Apotheker, für eine effektive Wirkung min. 10mg pro Tag betragen.

Isotretinoin

Bei Isotretinoin handelt es sich um einen chemischen Abkömmling von Vitamin A und einem sehr starken Akne Medikament, welches von Dermatologen in der Regel nur bei extremen Formen der Akne verschrieben wird.

Die Behandlung ist durch die vielen möglichen Nebenwirkungen sehr kritisch und vorsichtig zu betrachten, auch wenn die Erfolgsquote mit diesem Medikament sehr hoch ist.

Frauen z.B. müssen während der gesamten Behandlungszeit regelmäßig Schwangerschaftstests durchführen, denn das Medikament ist stark fruchtschädigend.

Es gibt die Möglichkeit Isotretinoin als „Low Dose“ Behandlung durchzuführen. Dabei wird die Dosierung sehr niedrig gehalten, was mögliche Nebenwirkungen reduziert.

In jedem Fall muss die Behandlung zusammen mit einem erfahrenen Dermatologen durchgeführt werden.

Blaues LED Licht

Was sich erstmal sehr merkwürdig anhört ist und auch noch ziemlich unbekannt ist, ist die Akne Behandlung mit blauem LED Licht.

Dafür werden spezielle Geräte eingesetzt, die mittlerweile auch für zuhause erhältlich sind.

Die Wirkung beruht auf der speziellen, kurzen Wellenlänge von blauem Licht, welches die Verbreitung von bestimmten, Akne-fördernden Bakterien auf der Haut eindämmt.

Diesbezüglich wurden auch schon sehr erfolgsversprechende Studien durchgeführt, wie diese.

Mehr Informationen zu dem Thema finden sich hier.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe welche bei regulärer Akne wirksam sind, helfen auch bei der Spätakne. Wenn aber schon die ersten Zeichen der Hautalterung eingesetzt haben sind besonders Retinol und chemische Peelings mit AHA sowie BHA sinnvoll. Denn diese Wirkstoffe bekämpfen sehr zuverlässig beides: Hautalterung und unreine Haut. Durch die peelende Wirkung wird einer der Hauptgründe für Akne bekämpft: verstopfte Poren durch Hyperkeratose (übermäßige Verhornung).

Entzündungshemmende Wirkstoffe wie Zink oder Hamamelis beschleunigen das Abheilen der entzündlichen Unreinheiten, nehmen die Rötung und minimieren eine Narbenbildung.

Die richtige Pflege

Die Reinigung sollte so gründlich aber trotzdem so sanft wie möglich sein. Starke Aknemittel, wie man sie auf einer jugendlichen Haut noch anwenden kann, haben auf der Spätakne nichts zu suchen. Grade die Reinigungsmittel sind viel zu stark und austrocknend, für bereits alternde Haut absolut kontraproduktiv (der eigene Hautfilm schützt sehr gut vor Hautalterung). Sinnvoller sind sanfte Tenside, Mizellenwasser oder hydrophile Reinigungsöle.

Es ist außerdem sehr hilfreich, die Haut gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Denn auf einer gut versorgten Haut bilden sich weniger Talgpropfen und dadurch verstopfen die Poren nicht so leicht. Leichte Feuchtigkeitsseren z.B. mit Hyaluron passen zu jedem Hauttyp.

Hilft Sonne gegen Spätakne?

Nein. Auch wenn ein Sommerurlaub oder der Solariumbesuch kurzfristig das Gefühl gibt dass die Haut sich verbessert, ist dies leider nicht der Fall.

Im Gegenteil: UV-Strahlung führt erwiesenermaßen zu einer stärkeren Verhornung der Haut. Nicht umsonst bildet sich bei Sonnenanbetern eine Lichtschwiele und die Haut wird gröber und ledriger. Durch die zwangsläufig stärkere Verhornung der Haut verstopfen leider auch die Poren mehr und die Akne verschlimmert sich mittelfristig wieder.

Zusätzlich ist ältere Haut empfindlicher gegenüber der Sonne, sodass bei mangelndem Sonnenschutz Faltenbildung und Pigmentstörungen die Folge sein können.

Achtung, Verwechselungsgefahr!

Es muss nicht immer Spätakne sein wenn das Gesicht ab einem gewissen Alter mit Pusteln und Papeln zu kämpfen hat. Denn oft wird die Akne Tarda mit der Rosazea verwechselt, zwei sehr ähnlich aussehende Hautzustände.

Bei der Rosazea handelt es sich um eine chronisch verlaufende, stark entzündliche Hauterkrankung des Gesichts, bei der besonders die Blutgefäße betroffen sind. Erkennbar vor allem daran, dass neben Unreinheiten die Haut mit vielen erweiterten Äderchen übersäht ist (besonders im Nasen- und Wangenbereich).

Die Rosazea gehört unbedingt in die Hände eines Dermatologen, bei Unsicherheiten sollte die Haut unbedingt von einem Arzt begutachtet werden.

Spätakne und zeitgleich trockene Haut?

Besonders gemein ist die Spätakne zusammen mit einer trockenen Haut. Denn einerseits ist die Haut auf die Lipide durch Creme und co. angewiesen, andererseits begünstigen diese ein Verstopfen der Poren und eine Verschlechterung des Hautbildes.

Hier helfen biomimetische Lipide, die nicht wie so manche Öle, Buttern und Wachse auf der Haut aufliegen, sondern durch ihre hautidentischen Eigenschaften schnell und gut einziehen.

Die Haut wird mit den nötigen Lipiden versorgt, aber die Poren nicht unnötig verstopft.

Spätakne und zeitgleich empfindliche Haut?

Auch Akne Tarda in Kombination mit empfindlicher Haut ist fies, denn die Haut reagiert sehr oft einfach zickig auf besonders geeignete Wirkstoffe wie Retinol und Fruchtsäure.

Die Lösung ist hier ein langsames Einschleichen der Wirkstoffe, ggf. eine dauerhaft niedrige aber verträgliche Konzentration zu finden. Das erreicht man nur mit Geduld.

Von vielen gut geeigneten Wirkstoffen gibt es außerdem verträglichere Verianten oder Alternativen:

  • Fruchtsäure: statt der oft verwendeten Glykolsäure die sanftere und verträglicherer Mandelsäure verwenden
  • Retinol: Verkapseltes Retinol, wodurch Retinol insgesamt verträglicher wird (Retard Effekt, ein langsames Abgeben des Wirkstoffs durch Verkapselung) oder als Alternative Bakuchiol, ein natürlicher und sehr verträglicher Wirkstoff der ähnliche Wirkungen wie Retinol aufweist

Fazit

Bei Spätakne benötigt man, wie bei jeder Akne, etwas Geduld. Erfolge sind nicht von heute auf morgen sichtbar, aber mit der richtgen Pflege kann man sehr effektiv etwas gegen die gemeine Spätakne machen.

Die Behandlung ist etwas komplizierter, denn die Haut ist im Gegensatz zur jüngeren Haut meist zickiger. Aber es gibt sehr effektive Wirkstoffe mit denen beides, Akne und Hautalterung, angegangen werden kann.

Es gibt aber auch Grenzen – bei sehr schwerer Akne oder Unsicherheit sollte man selbstverständlich zum Arzt gehen.

Was für Erfahrungen hast du gemacht? Was hat dir bei deiner Spätakne geholfen?

Quellen:

Acne in adults

Akne im Erwachsenenalter

Unreinheiten und co: Akne Tarda, die Erwachsenenakne
4.31 (86.25%) 16 votes

Sarah White

ist leidenschaftliche Beauty Bloggerin und verhilft dir mit viel Expertenwissen zu einer schöneren Haut. In Ihren Artikeln klärt Sie auf über die Ungereimheiten der Beauty Industrie, die effektivsten Wirkstoffe und welche Produkte du besser im Regal stehen lässt. Hier kannst du kostenlos Ihren Guide zum Kosmetik kaufen ohne Reue herunterladen.

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare
  1. Hallo liebes ilugua Team,

    ich habe eine Frage undzwar, ist es gut, auf die Sonnenbank zu gehen um Akne zu beseitigen? Ich bin leider auch von der Spätakne betroffen und eine Freundin hatte mir empfohlen, dass der regelmäßige Gang auf die Sonnenbank helfen kann.
    Ist das auf Dauer schädlich für meine Haut oder ist das vertretbar?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antwort

    1. Liebe Sabine,

      im Artikel bin ich auf das Thema Solarium eingegangen: „UV-Strahlung führt erwiesenermaßen zu einer stärkeren Verhornung der Haut. Nicht umsonst bildet sich bei Sonnenanbetern eine Lichtschwiele und die Haut wird gröber und ledriger. Durch die zwangsläufig stärkere Verhornung der Haut verstopfen leider auch die Poren mehr und die Akne verschlimmert sich mittelfristig wieder. Zusätzlich ist ältere Haut empfindlicher gegenüber der Sonne, sodass bei mangelndem Sonnenschutz Faltenbildung und Pigmentstörungen die Folge sein können.“

      Aus meiner Sicht empfehle ich Solarium also nicht, auch wenn man zuerst das Gefühl dass dies hilft.

      Liebe Grüße
      Sarah

  2. Danke für diesen wirklich ausführlichen Artikel! Alles was ich hier bis jetzt gelesen habe ist schlüssig und gut recherchiert.
    Ich habe auch Erwachsenenakne. Ich habe immer das Gefühl ich kriege sie in den Griff mit chem. Peelings und Retinol usw. aber eben genau diese Produkte machen die Haut ja lichtempfindlich. Sobald ich wieder Sonnenschutz in meine tägliche Routine aufnehme um dem abzuhelfen, habe ich das Gefühl die Poren verstopfen wieder. Ohne Sonnenschutz geht es viel besser, aber ich will auch nicht darauf verzichten.
    Was kann ich tun?
    Ich verwende bereits extra Sonnenschutz für empfindliche, allergische, unreine Haut. Mein Verdacht ist, dass es immer diese wasserfesten Texturen sind, die die Poren zukleistern, oder liege ich da falsch?
    Liebe Grüße :)

    1. Liebe Julia,

      vielen Dank für deine Nachricht. Ich freue mich, dass dir der Artikel gefällt :)

      Dein Problem kann ich nachvollziehen, denn mir geht es genauso. Herkömmlicher Sonnenschutz verstopft meine Poren einfach.

      Viele Sonnenschutzprodukte enthalten Wachse und Öle. Wie du schon erkannt hast um die Produkte im Wasser besser haltbar zu machen aber auch, weil bestimmte Sonnenschutzfilter rein öllöslich sind. Auf einer zu Unreinheiten neigenden Haut kann das die Poren verstopfen.

      Ich mache meinen Sonnenschutz mittlerweile (wie fast alles andere auch) selber. Für dich könnte eine Option sein, auf einen herkömmlichen Sonnenschutz zu verzichten und stattdessen eine Tagespflege mit Lichtschutz zu verwenden. Garnier hat ein recht neues Produkt mit LSF50, UVA, UVB und Infrarot-Schutz welches nicht komdedogen ist (bei dm erhältlich). Es enthält leider viele Silikone, PEGs und auch Duftstoffe aber es verstopft tatsächlich nicht die Poren.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Bei Fragen bin ich gerne für dich da.

      Liebe Grüße
      Sarah

  3. Hallo liebe Sarah!
    Ich muss deine Artikel loben. Es ist sehr informativ und interessant . Auch ich habe Spätakne. Ich verstehe jetzt, warum die speziellen Anti Akne Produkte bei mir nicht helfen. Früher habe ich sehr agressive Produkte benutzt, die meine Haut nur verschlechtert haben, zu den unschönen Pickeln kam noch sich schälende Haut. Im Moment benutze ich Produkte von alverde mit Heilerde und zwar die Waschcreme, das Gesichtstonic und anschliessend das Fluid. 2x wöchentlich Maske aus blauer Tonerde. Cremes benutze ich nicht, da ich davon ausgegangen bin, dass Fluid bei meiner fettigen Haut ausreichend wäre. Dies alles hilft leider bei meinem Problem nicht. Hast du evtl. Tipps für mich welche Produkte ich benutzen kann und in welcher Reihenfolge. Ich kenne mich leider überhaupt nicht mit guter Kosmetik aus. Besten Dank im Voraus! Xenia

    1. Liebe Xenia,

      lieben Dank für deine Nachricht und die Blumen :) Das hört man sehr gerne. Und genau dafür schreibe ich ja auch.

      Aber selbstverständlich helfe ich dir da gerne weiter. Kommst du mit den Produkten jetzt besser zurecht?

      Was mir in deiner Hautpflege Routine fehlt, ist ein Produkt mit schälender, peelender Wirkung wie AHA, BHA oder Retinol. Dadurch verstopfen die Poren weniger. In einer niedrigen Dosierung und bei unempfindlicher Haut kann man ein solches Peeling auch täglich verwenden. Zum Beispiel dieses Produkt von Highdroxy: https://www.highdroxy.de/produkt/highdroxy-face-serum/

      Von der Reihenfolge würdest du wie folgt vorgehen (Abends):
      1. Gesichtsreinigung
      2. Tonic zum Regulieren des pH-Werts und Entfernen letzter Reinigungsreste
      3. Peeling
      4. ggf. Tonerde Maske
      5. Fluid

      Das Fluid könnte reichen, wenn deine Haut schnell fettet. Spürst du einen deutlichen Fettfilm, wenn du einige Stunden nach der Gesichtsreinigung über deine Haut fährst? Oft hat die Haut auch partiell unterschiedliche Bedürfnisse. Es kann sein, dass das Fluid für die Stirn ausreicht für die Wange aber nicht reichhaltig genug ist. Das ist bei Mischhaut oft der Fall. Wenn du mir ein paar mehr Informationen gibst, schaue ich gerne.

      Liebe Grüße –
      Sarah

  4. Hallo liebe Sarah!
    Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung! So richtig zufrieden bin ich mit alverde Produkten leider nicht, im Gegenteil, sie scheinen meine Haut mehr anzugreifen, als zu pflegen. Meine Haut ist schon sehr fettig und großporig, dazu noch sehr zu Unreinheiten neigend und mittlerweile auch empfindlich, denn von einigen Produkten schält sich die Haut einfach. Nach etwa 1 bis 2 Stunden nach der Reinigung ist das komplette Gesicht wieder mit einem Fettfilm bedeckt. Folgende INCIs sind enthalten bei Waschcreme:
    AQUA, ZEA MAYS OIL, SORBITOL, COCO-GLUCOSIDE, CETEARYL ALCOHOL, LOESS, DISODIUM COCOYL GLUTAMATE, GLYCERIN, XANTHAN GUM, SODIUM COCOYL GLUTAMATE, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS (SWEET ALMOND) OIL, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL, TOCOPHEROL, MALTODEXTRIN, CITRIC ACID, LEVULINIC ACID, p-ANISIC ACID, SODIUM LEVULINATE, PARFUM (NATURAL ESSENTIAL OILS), LINALOOL , CITRONELLOL
    Tonic:
    Aqua, Alcohol, Kaolin, Glycerin, Zinc Oxide, Loess, Zinc PCA, Cimicifuga Racemosa Root Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Levulinic Acid, Galactoarabinan, Maltodextrin, Sodium Levulinate, Sodium Hydroxide, Lactic Acid, Parfum (Natural Essential Oils), Linalool, Citronellol, CI77491, CI77492, CI77499
    Und Fluid:
    Aqua, Alcohol, Glycerin, Brassica Campestris Seed Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Loess, Myristyl Alcohol, Potassium Palmitoyl Hydrolyzed Wheat Protein, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond)Oil, Cimicifuga Racemosa Root Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Xanthan Gum, Zinc PCA, Maltodextrin, Tocopherol, Sodium Hydroxide, Levulinic Acid, Sodium Levulinate, Parfum (Natural Essential Oils), Linalool, Citronellol, CI77891, CI77492, CI77491, CI77499
    Gibt es gut geeignete Alternativen für mich? Was hälst du von einem Microfasertuch für die Reinigung? Welche Gesichtswasser könnte ich noch ausprobieren? Ich habe mir eine Probe von Hautcreme+ für normale Haut von Beyer&Söhne bestellt als Alternative für mein Fluid.
    Ich werde das Serum unbedingt ausprobieren und berichten :) Soll ich da noch ein Sonnenschutz zulegen? Was hälst du von Sonnenlotion von ECO? Oder hast Du vielleicht ein besseren Tip?))) Noch eine letzte Frage))) Welche Augencreme bei sehr dünner Haut in der Augenpartie ist gut? Habe nähmlich schon fiese kleine Fältchen (( Wahrscheinlich weil ich keine spezielle Creme benutze und mir einfach die Feuchtigkeit fehlt…jetzt ist mir dies klar Dank Deinem wunderschönen Blog))))
    Besten Dank im Voraus!
    Liebe Grüße
    Xenia

    1. Liebe Xenia,

      ätherische Öle in Naturkosmetik und Duftstoffe/Parfüme in konventioneller Kosmetik können sich auf einer eher empfindlichen Haut negativ auswirken.

      Es gibt ein sehr schönes, sanftes Reinigungsöl ohne Duftstoffe bei dm: https://www.dm.de/balea-reinigungsoel-p4010355135179.html Eventuell ist das besser bei deiner Haut geeignet.

      Dein Toner schein extrem viel Alkohol zu enthalten (an 2. Stelle der INCI-Liste), auch dies kann bei empfindlicher Haut kontraproduktiv sein. Ich würde dir ein Gesichtswasser frei von Duftstoffen, Alkoholen und Farbstoffen empfehlen. Witzigerweise hat auch hier dm ein Produkt, was passen könnte: https://www.dm.de/balea-gesichtswasser-ultra-sensitive-p4010355339997.html Ansonsten bietet Paulas Choice ebenfalls schöne Tonics.

      Beim Fluid: auch hier ist Alkohol an der 2. Stelle der INCI-Liste und es sind ätherische Öle enthalten.

      Sonnenschutz ist wichtig, allerdings fördern viele Produkte aufgrund ihrer Konsistenz/Zusammensetzung unreine Haut. Hier kann ich dir noch keine klare Kaufempfehlung aussprechen. Bevor du zu viel umstellst, schau dir am besten nach und nach an wie du mit einem Produkt zurechtkommst. Und im 2. Schritt gehst du dann den Sonnenschutz an :)

      Bezüglich einer Augenpflege: Leidest du zusätzlich unter geschwollenen Lidern oder Augenringen? Dann wäre das Dark Circle Treatment ideal, welches ich entwickelt habe. Es ist ein Spezialserum für die Augenpartie und enthält Anti-Aging Wirkstoffe (niedermolekulare Hyaluronsäure, Peptide, Retinol und weitere). Dadurch versorgt es die Haut wunderbar mit Feuchtigkeit, wirkt Fältchen und Zeichen der Hautalterung entgegen. Zusätzlich hat Retinol eine hautverdickende Wirkung und verbessert die Kollagen- und Elastinsyntese. Du findest hier mehr Informationen: https://iluqua.com/shop/serum-augenringe/

      Liebe Grüße :)
      Sarah

  5. Liebe Sarah!
    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Es ist schön zu hören, dass gute Produkte nicht immer teuer sein müssen und bei dm erhältlich sind. Habe heute beide geholt und bin sehr gespannt )))
    Schade, dass es kein passender Sonnenschutz auf dem Markt gibt, denn ich halte das für wichtig. Vor 2 Jahren habe ich ca. 1x monatlich Fruchtsäurebehandlungen bei meiner Kosmetikerin über längeren Zeitraum durchführen lassen. Habe damals kein Sonnenschutz verwendet und dadurch viele kleine Pigmentflecken in fast gesamten Gesicht bekommen ((((
    Ja, ich habe blaue Augenringe und werde wahrscheinlich Dein Serum ausprobieren)) Ich möchte aber in erster Linie meine Unreinheiten in Griff bekommen)))
    Liebe Grüße
    Xenia

    1. Liebe Xenia,

      sehr gerne :) Anhand des Preises kann man heutzutage leider keine Beurteilung abgeben, also teuer ist nicht immer gleich gut. Andersherum findet man sehr wenig günstige und gute Produkte. Bei der Reinigung schon eher als bei der Pflege, weil es bei letzteren auch viel mehr auf die richtigen Wirkstoffe ankommt. Hast du schon getestet? Wie findest du die Produkte?

      Ich weiß was du meinst. Ich habe viel ausprobiert und mit Sonnenschutz immer ein Unterlagerungs-/ Mitesserproblem. Ich stelle meinen Sonnenschutz mittlerweile selber her, dann weuß ich genau was ich reinmachen kann. Vielleicht reagierst du aber nicht so empfindlich auf Sonnenschutz wie ich – das findest du allerdings nur heraus, wenn du deine Produkte nach uns nach umstellst und schaust, worauf deine Haut mit Unreinheiten reagiert.

      Hatte dir die Kosmetikerin damals zu Sonnenschutz geraten? Bei solchen Behandlungen ist es natürlich unerlässlich Sonnenschutz zu verwenden.

      Liebe Grüße –
      Sarah

  6. Hallo,

    ich leide seit meiner Pubertät an akneartigen Störungen, leider bin ich außerdem ein „Kratzer“. Wer sich hier angesprochen fühlt, kann sich mal mit dem Thema Acne excoriee beschäftigen.

    Einbringen möchte ich hier ein paar Sachen, die mir im letzten Jahr ungemein geholfen haben.

    Nicotinamid
    Schneckengel
    Enzympeeling
    AHA+AHB-Serum

    In Shops, die Zutaten für Kosmetik zum Selberherstellen anbieten (Spinnrad, Brennessel, Duft&Schönheit etc.), kaufe ich Hamameliswaser, Hamamelis-Pflanzenextrakt, Allantoin und Nicotinamid. Das mische ich mir nach der Reinigung (Mizellenwasser und ggf. Aleppo- oder Birkenteerseife) zu gleichen Teilen in der Handmulde und klatsche es mir ins Gesicht. Kann bissl brennen, aber selbst bei mir, die ich extrem empfindliche Haut habe, geht das nach ein paar Sekunden weg. Das Nicotinamid wirkt zusätzlich zu seinen Akne-bekämpfenden Eigenschaften Faltenbildung entgegen).

    Gepflegt wird ausschließlich mit Schneckengel, das wirklich Wunder wirkt. Man muss dabei auf die Inhaltsstoffe achten, viele haben Mikroplastik oder Parabene drin, das ist natürlich Mist. Ich nenne nicht gerne Firmen, aber das Einzige was ich bisher gefunden habe ist von Mizon. Aber man kann ja selber googeln und die Inhaltsstoffe bei codechek prüfen.

    Nachts ein AHA+AHB-Serum unter das Schneckengel und alle paar Tage ein Enzympeeling.

    Ich wünsche allen dieselben Erfolge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du endlich Kosmetikprodukte verwenden, die dir wirklich helfen?

Mit unserem Ratgaber erkennst du gute Kosmetik schon anhand der Verpackung.
Downloade jetzt komplett kostenfrei unseren Ratgeber - und erfahre, welche Wirkstoffe deine Haut sichtbar verschönern.
Los!
Kein Spam. Und deine Daten sind sicher bei uns, versprochen!
close-link
Back To Top

Send this to a friend