Skip to content
Sarah White

Sarah White

Unreinheiten und co: Akne Tarda, die Erwachsenenakne

4 (44 votes)
Die Natur hat sich etwas Fieses ausgedacht: Akne Tarda, auch Erwachsenenakne, hormonelle Akne oder Spätakne genannt. Während erste Fältchen sichtbar werden und die Haut völlig andere Bedürfnisse als in der Jungend hat, übersäen zeitgleich fiese Entzündungen, Rötungen, Pickel und Mitesser die Gesichtshaut. Die Belastung ist dementsprechend sehr groß.

Inhalt

Unreine Haut
Dieser Artikel „Unreinheiten und co: Akne Tarda, die Erwachsenenakne“ ist Teil einer Artikel Serie.
Akne Entstehung

Die Natur hat sich etwas Fieses ausgedacht: Akne Tarda, auch Erwachsenenakne, hormonelle Akne, Altersakne oder Spätakne genannt. Ein „zu alt“ gibt es bei unreiner Haut leider nicht

Vielleicht kommt dir das bekannt vor: Parallel zu Unreinheiten, Entzündungen, Rötungen und Pickeln hat deine Haut mittlerweile andere Bedürfnisse. Klassische Akneprodukte helfen dir nicht und reizen deine Haut sogar. Vielleicht sind auch schon erste Anzeichen von Hautalterung sichtbar.

Ich helfe dir dabei diesen Balanceakt zu meistern und zeige dir in meinem Artikel, wie du deine Akne Tarda sinnvoll behandeln kannst.

Akne Tarda: Die Erwachsenen Akne

Tarda kommt aus dem lateinischen „tardum“ und steht für verzögert. Spätakne wird die Form der Akne genannt, die nach dem 25. Lebensjahr auftritt.

Frauen sind insgesamt häufiger betroffen als Männer. Und mit etwa jeder vierten Frau im Alter zwischen 25 oder 45 ist dieses Hautproblem weit verbreitet.

Akne Tarda, die Erwachsenenakne

Akne Tarda erkennen: So zeigt sich die Spätakne im Gesicht

Unreine Haut lässt sich normalerweise leicht erkennen: Pickel, Mitesser, Entzündungen, Unterlagerungen und Rötungen sind typisch. Bei einer „klassischen“ Akne ist oft das gesamte Gesicht betroffen.

Bei der Akne Tarda ist das anders. Die Unreinheiten sind nicht mehr im gesamten Gesicht, sondern konzentrieren sich auf Kinn-, Wangen- und Halspartie. Außerdem kommen einige Besonderheiten hinzu, welche diese Form der Akne von Anderen unterscheidet.

Akne am Hals? Pickel an den Wangen?

Ganz typisch für Akne Tarda: Pickel am Hals und an den Wangen. In diesen Bereichen ist die Haut eigentlich fettärmer als in der T-Zone, es sind weniger Talgdrüsen vorhanden. Deshalb klingt es etwas paradox, dass besonders hier die Unreinheiten entstehen.

Aber nicht nur die örtliche Begrenzung ist ein typisches Anzeichen, sondern auch die Schwere der Entzündungen. Bei Erwachsenenakne sind die Entzündungen sehr oft viel tiefer und schmerzhafter als „reguläre Unreinheiten“. Auch bleiben die Unreinheiten nicht selten über Wochen bestehen.

Deshalb muss die Akne Tarda anders behandelt werden

Im Gegensatz zur klassischen Akne haben durch das späte Einsetzen der Erwachsenen Akne bereits erste Hautveränderungen stattgefunden: die Haut ist in der Regel weniger fettig als bei junger Akne. Klassische Akneprodukte trocknen die Haut meist noch weiter aus, eine feuchtigkeitsarme und trockene Haut reagiert empfindlicher. Entzündungen, Papeln und Pusteln können so noch schneller entstehen.

Die Wundheilung der Haut ist bereits verzögert, Entzündungen dauern länger an, die Gefahr von Hyperpigmentierungen wie PIH steigt an. 

Es ist auch frustrierend, wenn Zeichen von Hautalterung wie Falten und Unreinheiten parallel auftauchen.

Und natürlich ist der psychologische Effekt nicht zu vernachlässigen: in der Jugend wird eine Akne fast als normal angesehen, im Erwachsenenalter leider noch nicht. All diese Faktoren erschweren die Behandlung der Akne Tarda.

Typen der Akne Tarda

Bei Spätakne gibt es ein paar klassische Formen, die sich unterscheiden lassen:

Persistierende Akne Tarda:

Von persistierender Akne spricht man, wenn sich deine Akne bereits während der Pubertät zeigt und dann, ohne Rückgang,  ununterbrochen bis in das Erwachsenenalter hineinzieht.

Plötzlich auftretende Akne Tarda:

Du musst bisher nie unter Akne gelitten haben, um von Erwachsenenakne betroffen zu sein. Spätakne kann nämlich plötzlich beginnen. Auch wenn du immer, wie in deiner Jugend,  eine reine Haut hattest.  

Rückfall:

Hattest du die typische Pubertäts Akne, die sich irgendwann zurückgebildet hat? Falls deine Akne nun im Erwachsenenalter erneut auftaucht, ist ein Rückfall der Akne wahrscheinlich. 

Ursachen von Akne Tarda: Darum entstehen die Unreinheiten

Oft wird die Spätakne auch hormonelle Akne genannt – Hormone spielen bei Akne Tarda eine zentrale Rolle.

Es gibt aber noch weitere Faktoren, die Unreinheiten im Erwachsenenalter begünstigen.

Akne Tarda Ursachen

Wie und warum entsteht Spätakne?

Als Auslöser von Akne im allgemeinen gelten: verstopfte Talgdrüsen und Poren. Normalerweise kann Talg aus den Talgdrüsen ungehindert abfließen – wird allerdings zu viel Talg produziert oder verstopfen Hornzellen die Drüse, kommt es zur Entstehung von Komedonen (umgangssprachlich „Mitesser“).

Komedonen entzünden sich leicht – und dies führt zu den klassischen, geröteten Pickeln, Pusteln und Papeln die du vielleicht aus der Pubertät kennst. Bei der Akne Tarda entstehen die Komedonen und Unreinheiten typischerweise gehäuft im Mund-, Wangen-, Kinn- und Halsbereich.

Es gibt mehrere Faktoren, die ein Verstopfen der Talgdrüsen verursachen oder begünstigen.

Hormonelle Akne

Hormonelle Probleme gelten als  Hauptursache für die Entstehung der Akne Tarda im Erwachsenenalter. Dysbalancen unterschiedlicher Hormone zeigen nämlich oft direkt Auswirkungen auf deiner Haut

Ein unregelmäßiger Zyklus, die Wechseljahre, Probleme mit der Schilddrüse aber auch Erkrankungen wie PCOS können eine Erklärung für die Neigung zu Unreinheiten im Erwachsenenalter sein. Auch Testosteronüberschuss steht mit übermäßig fettender Haut und Verhornungsstörungen (Hyperkeratosen) in Verbindung. Falls du einen Verdacht hast: ein Endokrinologe, als Facharzt für Hormone, kann diesen mit Blut- und Speicheltests näher untersuchen. 

Nicht zu unterschätzen in diesem Zusammenhang ist auch langanhaltender Stress, denn dieser hat direkte Auswirkungen auf den gesamten Hormonhaushalt, unter anderem mit einem vermehrten Ausstoß von Cortisol. 

Übrigens: Das Einnehmen der „Pille“ löst die eigentliche Ursache der Hautunreinheiten nicht – wird die Pille abgesetzt, kommt nicht selten auch wieder das alte Hautbild zum Vorschein. 

Fehler in deiner Hautpflege

Ein nicht unbeachtlicher Teil der Probleme kann durch falsche Hautpflege provoziert werden. Teilweise ist es sogar die komplette Pflege, die zu Akne führen kann.

Zu fettige oder komedogene Produkte:

Problematisch für bestimmte Hauttypen ist eine zu fettige Hautpflege. Ab einem bestimmten Alter werden leider häufig zu reichhaltige Anti-Aging Produkte verwendet, die Poren verstopfen können. Viele Hersteller gehen davon aus, dass mit dem Alter auch die Talgproduktion stark nachlässt – was nicht immer der Fall sein muss.

Grade fettige Hauttypen benötigen nur wenig Ölanteil in Produkten, bestimmte Buttern und Wachse sind in diesem Fall absolut kontraproduktiv. Genau die sind aber vermehrt in den Anti-Aging Produkten enthalten.

Auf komedogene („mitesserfördernde“) Inhaltsstoffe sollte bei Akne Tarda möglichst verzichtet werden, damit die Poren nicht zusätzlich verstopfen.

Hautreizende Inhaltsstoffe

Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Inhaltsstoffen (denen du dir vielleicht garnicht bewusst bist), aber auch reizende Stoffe wie Parfüme und Duftstoffe, haben Auswirkungen auf Akne.

Deine Pflege sollte deshalb so reizarm und hautfreundlich wie möglich sein.

Falsche Reinigung:

Der natürliche Säureschutzmantel der Haut dient, wie der Name schon sagt, dem Eigenschutz der Haut. Das saure Milieu verhindert die Ausbreitung unerwünschter Mikroorganismen wie Bakterien und hält dein natürliches Hautmikrobiom in Balance

Durch eine falsche oder aggressive Reinigung kann dieser schützende Film gestört werden und außer Lot geraten. Dadurch haben schlechte Bakterien (es gibt auch gute!) die Chance, sich auf der Haut anzusiedeln. Das führt letztendlich zu Entzündungen und Unreinheiten.

Andersherum kann eine nicht gründlich durchgeführte Reinigung mit Rückständen von Schmutz und Make-up ebenfalls Akne begünstigen. Die richtige Reinigung ist also sowohl sanft als auch gründlich.

Herumdrücken an Unreinheiten:

Deine Unreinheiten und Pickel selbst ausreinigen ist in der Regel keine gute Idee.  Arbeitest du nicht hygienisch genug oder wendest eine falsche Technik an, drückst du die Talgsubstanz sogar tiefer in die Haut. Dadurch entstehen neue oder schlimmere Entzündungen, im schlimmsten Fall auch Narben oder Pigmentstörungen wie PIH.

Ausreinigungen sollten deshalb nur durch Arzt oder Kosmetikerin ausgeführt werden.

Weitere mögliche Ursachen der Altersakne

Bestimmte Medikamente:

Bestimmte Medikamente können eine Spätakne begünstigen oder hervorrufen – dazu zählen z.B. einige Kortisonpräparate und Medikamente zur Behandlung einer Epilepsie oder Depression. Auch Antibiotika sollen durch ihre Wirkung auf die Darmflora Einfluss nehmen.

Genetik:

Natürlich kann auch die Neigung unreiner Haut oder Akne vererbt werden – in diesem Fall helfen dir dann nur vorbeugende Maßnahmen durch eine gute Pflege (dazu komme ich gleich in den Behandlungsmöglichkeiten).

Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien:

Unendeckte Nahrungsmittelallergien oder Unverträglichkeiten können sich auf deine Akne auswirken. Falls du einen Verdacht hast, kann ein Dermatologe oder Allergologe unterschiedliche Tests durchführen. Häufige Intoleranzen sind Laktrose, Histamin, Gluten und Fructose.

Akne Tarda behandeln

Je nach Schwere der Akne machen unterschiedliche Behandlungsansätze Sinn. Eine mögliche Behandlung deiner Akne solltest du auch immer mit einem Arzt abklären.

Für Spätakne gibt es die Möglichkeit, innerlich und äußerlich zu behandeln oder eine Kombination aus beidem.

Akne Tarda behandeln und pflegen

Innerliche Mittel gegen Akne bei Erwachsenen

Zinktabletten als Nahrungsergänzungsmittel:

Zink als wichtiges, körpereigenes Spurenelement ist ein guter Entzündungshemmer und reguliert zeitgleich die Talgproduktion. Deshalb hat sich Zink als Nahrungsergänzungsmittel in hochdosierter Form bei Akne jeglicher Art bewährt.

Die Dosierung sollte, natürlich nach Absprache mit Arzt oder Apotheker, für eine effektive Wirkung min. 10mg pro Tag betragen.

Tabletten gegen Akne wie Isotretinoin:

Bei Isotretinoin handelt es sich um einen chemischen Abkömmling von Vitamin A und einem sehr starken Akne Medikament, welches von Dermatologen in der Regel nur bei extremen Formen der Akne verschrieben wird.

Die Behandlung ist durch die vielen möglichen Nebenwirkungen sehr vorsichtig zu betrachten, auch wenn die Erfolgsquote mit diesem Medikament sehr hoch ist. Frauen z.B. müssen während der gesamten Behandlungszeit regelmäßig Schwangerschaftstests durchführen, denn das Medikament ist stark fruchtschädigend.

Es gibt die Möglichkeit Isotretinoin als „Low Dose“ Behandlung durchzuführen. Dabei wird die Dosierung sehr niedrig gehalten, was mögliche Nebenwirkungen reduziert. In jedem Fall muss die Behandlung zusammen mit einem erfahrenen Dermatologen durchgeführt werden.

Äußerliche Mittel gegen Akne bei Erwachsenen

Blaues LED-Licht:

Was sich erstmal sehr merkwürdig anhört ist und auch noch ziemlich unbekannt ist, ist die Akne Behandlung mit blauem LED Licht. Dafür werden spezielle Geräte eingesetzt, die mittlerweile auch für zuhause erhältlich sind.

Die Wirkung beruht auf der speziellen, kurzen Wellenlänge von blauem Licht, welches die Verbreitung von bestimmten, Akne-fördernden Bakterien auf der Haut eindämmen soll. Diesbezüglich wurden auch schon sehr erfolgsversprechende Studien durchgeführt, wie diese. Mehr Informationen zu dem Thema finden sich hier.

Die richtige Hautpflege:

Die Reinigung sollte so gründlich aber trotzdem so sanft wie möglich sein. Starke Aknemittel, wie man sie auf einer jugendlichen Haut noch anwenden kann, haben auf der Spätakne nichts zu suchen. Grade die Reinigungsmittel sind viel zu stark und austrocknend, für bereits alternde Haut absolut kontraproduktiv (der eigene Hautfilm schützt sehr gut vor Hautalterung). Sinnvoller sind sanfte Tenside, Mizellenwasser oder hydrophile Reinigungsöle.

Es ist außerdem sehr hilfreich, die Haut gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Denn auf einer gut versorgten Haut bilden sich weniger Talgpropfen und dadurch verstopfen die Poren nicht so leicht. Leichte Feuchtigkeitsseren z.B. mit Hyaluron passen zu jedem Hauttyp.

Spezielle Wirkstoffe in Hautpflege:

Alle Wirkstoffe welche bei regulärer Akne wirksam sind, helfen auch bei der Spätakne. Wenn aber schon die ersten Zeichen der Hautalterung eingesetzt haben sind besonders Retinol und chemische Peelings mit AHA, BHA und PHA (besonders mild) sinnvoll. Denn diese Wirkstoffe bekämpfen sehr zuverlässig beides: Hautalterung und unreine Haut. Durch die peelende Wirkung wird einer der Hauptgründe für Akne bekämpft: verstopfte Poren durch Hyperkeratose (übermäßige Verhornung).

Entzündungshemmende Wirkstoffe wie Zink oder Hamamelis beschleunigen das Abheilen der entzündlichen Unreinheiten, nehmen die Rötung und minimieren eine Narbenbildung.

Stickynote

Unreine Haut?

Eine unebenmäßige Haut mit Unreinheiten, Unterlagerungen und Rötungen kann sehr belasten.

Die Lösung: hocheffektive Produkte, die genau auf die Ursachen deiner unreinen Haut eingehen.

Ich habe genau solche Produkte entwickelt, für strahlende und reine Haut. Damit du dich auch ohne Make-up wohlfühlst.

  • Innovative Anwendung als 8-wöchige Intensivbehandlung (inkl. Ultraschall)
  • Hochkonzentrierte Wirkstoffe
  • Clean Beauty, komplett vegan und nachhaltig

Weitere Hinweise zu Akne Tarda

Nachfolgend habe ich für dich ein paar wichtige Hinweise und häufige Fragen gesammtelt, die mir im Zusammenhang mit Spätakne immer wieder begnen.

Akne Tarda an der Wangenpartie

Hilft Sonne oder Solarium gegen Spätakne?

Nein: Auch wenn ein Sommerurlaub oder der Solariumsbesuch dir kurzfristig das Gefühl gibt, dass deine Haut sich verbessert – dies ist leider nicht der Fall.

Im Gegenteil: UV-Strahlung führt erwiesenermaßen zu einer stärkeren Verhornung der Haut. Nicht umsonst bildet sich bei Sonnenanbetern eine Lichtschwiele und die Haut wird gröber und ledriger.

Durch die stärkere Verhornung der Haut verstopfen leider auch die Poren mehr und die Akne verschlimmert sich mittelfristig wieder. Zusätzlich ist ältere Haut empfindlicher gegenüber der Sonne, sodass bei mangelndem Sonnenschutz Faltenbildung und Pigmentstörungen die Folge sein können.

Akne oder Rosazea?

Akne Tarda oder Rosazea

Es muss nicht immer Spätakne sein wenn das Gesicht ab einem gewissen Alter mit Pusteln und Papeln zu kämpfen hat. Denn eine Akne Tarda kann leicht mit Rosazea verwechselt werden. Beide Hautzustände haben nämlich gewisse Ähnlichkeiten.

Bei der Rosazea handelt es sich um eine chronisch verlaufende, stark entzündliche Hauterkrankung des Gesichts, bei der besonders die Blutgefäße betroffen sind. Erkennbar vor allem daran, dass neben Unreinheiten die Haut mit vielen erweiterten Äderchen übersäht ist (besonders im Nasen- und Wangenbereich).

Die Rosazea gehört unbedingt in die Hände eines Dermatologen. Bei Unsicherheiten empfehle ich dir, die Haut von einem Arzt begutachten zu lassen.

Spätakne und trockene Haut?

Besonders gemein ist die Spätakne zusammen mit einer trockenen Haut. Denn einerseits ist die Haut auf die Lipide durch Creme und co. angewiesen, andererseits begünstigen diese ein Verstopfen der Poren und eine Verschlechterung des Hautbildes.

Hier helfen biomimetische Lipide, die nicht wie so manche Öle, Buttern und Wachse auf der Haut aufliegen, sondern durch ihre hautidentischen Eigenschaften schnell und gut einziehen.

Die Haut wird mit den nötigen Lipiden versorgt, aber die Poren nicht unnötig verstopft.

Spätakne und empfindliche Haut?

Auch Akne Tarda in Kombination mit empfindlicher Haut ist fies, denn die Haut reagiert sehr oft einfach wesentlich empfindlicher auf besonders geeignete Wirkstoffe. Tolle Inhaltsstoffe wie Retinol und Fruchtsäure können dadurch zu stark und reizend sein.

Die Lösung ist hier ein langsames Einschleichen der Wirkstoffe, ggf. eine dauerhaft niedrige aber verträgliche Konzentration zu finden. Das erreichst du mit etwas Geduld.

Von vielen gut geeigneten Wirkstoffen gibt es außerdem verträglichere Varianten oder Alternativen:

  • PHA statt AHA oder BHA: statt der oft verwendeten Glykolsäure oder Salicylsäure kannst du die sanftere und verträglichere PHA  (Polyhydroxysäure) verwenden
  • Verkapseltes Retinol statt normalem Retinol: Verkapseltes Retinol gilt als etwas verträglicher gegenüber der normalen Variante. Das Vitamin A wird zum Beispiel durch Liposomen langsamer an die Haut abgeben, wodurch ein Retard-Effekt entsteht und  Reizungen vermieden werden.,
  • Bakuchiol statt Retinol: Eine weitere Alternative zu herkämmlichen Retinol ist Bakuchiol, eine pflanzliche Alternative mit ähnlicher, aber sanfterer Wirkung. 

Fazit

Bei Akne Tarda benötigst du, wie bei jeder Akne, etwas Geduld. Die Behandlung ist etwas komplizierter, denn die Haut ist (im Gegensatz zur jüngeren Haut) meist anspruchsvoller. Aber es gibt sehr effektive Wirkstoffe mit denen beides, Akne und Hautalterung, angegangen werden kann.

Erfolge sind nicht von heute auf morgen sichtbar, aber mit der richtigen Pflege kannst du sehr effektiv etwas gegen die fiese Altersakne unternehmen.

Es gibt aber auch Grenzen – bei sehr schwerer Akne oder Unsicherheit solltest du selbstverständlich zum Arzt gehen.

Was für Erfahrungen hast du gemacht?  Was hat dir bei deiner Spätakne geholfen?

Akne Tarda behandeln und pflegen

Gefällt dir mein Artikel?

4 (44 votes)

Ich verhelfe dir als angehende Ärztin und Trainerin der internationalen Kosmetikbranche mit viel Leidenschaft und Expertenwissen zu einer tollen Haut. In meinen Artikeln zeige ich dir, wie du deine Haut sichtbar verschönerst, welche Wirkstoffe richtig effektiv sind und warum du bestimmte Produkte besser im Regal stehen lässt. Hier kannst du meinen kostenlosen Ratgeber zum Kauf von Hautpflegeprodukten herunterladen.

Folge mir

Unterstütze mich

Empfohlene Artikel

25 Kommentare

  1. Avatar

    Vielen Dank für die tollen Tipps, ich besonders das blaue LED Licht interessant. Ich suche schon lange die richtige Pflege, da ich seit einem Jahr unter Akne leide. Ich lasse bald eine Gesichtsbehandlung machen und hoffe dort, noch mal individuell beraten zu werden und Produktempfehlungen zu erhalten.

    • Sarah White

      Liebe Antonia,

      die individuelle Beratung solltest du dort in jedem Fall erhalten :)

      Liebe Grüße und einen tollen Tag –
      Sarah

  2. Avatar

    Hallo Sarah,

    vielen lieben Dank für die schnelle Rückmeldung.
    Ich glaube ich bin ersteinmal von Trockenheit ausgegangen, da es mir als erstes als Beschreibung meiner Haut einfällt.
    Meine Haut juckt und schuppt stark. Sie sieht für mich trocken aus. Nicht glänzend. Die Poren sind fein. Viele sichtbare Mitesser erkenne ich nicht. Nur entzündete „Stippen“, die später zu Pickeln werden. Ich hatte als Kind und später im Winter häufig Neurodermitis. Meine Haut benötigte somit immer eine Extrabehandlung. Ich würde gerne am Tag etwas gegen die Trockenheit bzw. Fettarmigkeit tun und nach der Arbeit etwas gegen die Entzündungen. Hast du eine Idee für mich.
    Liebe Grüße Lena

    • Sarah White

      Liebe Lena,

      nach deiner Beschreibung hört es sich dann tatsächlich so an, als ob ein Lipidmangel besteht. Besonders Neurodermitis deutet auf eine Barrierestörung hin. Dann würde ich folgendes vorschlagen:

      1. Den Lipidmangel oder auch zusätzlich Feuchtigkeitsmangel würde ich mit einer biomimetischen Creme ausgleichen, die sind auch ideal für barrieregestörte Haut denn die hautidentischen Inhaltsstoffe unterstützen den hauteigenen Schutzfilm. Hier hat Physiogel aus der Apotheke schöne Produkte. Unter der Creme könntest du ein minimalistisch formuliertes Hyaluronsäuregel verwenden für zusätzliche Feuchtigkeit.

      2. Die Unreinheiten kannst du am besten mit Säuren behandeln. Bei deinem eher empfindlichen Hauttyp empfehle ich dir aber PHAs, denn die unterstützen zusätzlich den Hautschutz und reizen nicht zusätzlich noch. Ich bringe Anfang nächsten Jahres (bald weiß ich ein konkretes Datum) genau dafür ein spezielles Serum auf den Markt, welches zusätzlich noch Bioflavanoide, Niacinamide und weitere wertvolle Inhaltsstoffe gegen Unreinheiten enthält. Es ist super sanft und sehr verträglich. Wenn du interessiert bist, kannst du mir über info@iluqua.com schreiben, dann könntest du eventuell vorab als „Proband“ testen.

      Ich freue mich von dir zu hören.

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende –
      Sarah

  3. Avatar

    Nachdem ich mit Spannung die Beiträge gelesen habe, möchte ich jetzt einmal über meine Situation berichten. Ich bin 30 Jahre alt und leide seit ca. einem Jahr an starken Pickeln im Kiefer-,Kinn- und Wangenbereich. Ich habe mich eine Zeit lang ungesund ernährt und habe zuzüglich viel Stress auf der Arbeit. Zwei Faktoren, die schon einmal zum Teil erklären können, warum meine Haut so reagiert wie sie reagiert. Mit der Umstellung der Ernährung habe ich kein Problem, jedoch hilft mir dies nur bedingt. Da ich eine sehr, sehr trockene Haut habe, habe ich häufig auf Cremes gesetzt, die eher fettend und nicht Feuchtigkeit spendend waren. Jetzt habe ich erst in ein paar Monaten einen Termin beim Hautarzt, möchte aber gerne schon einmal etwas anderes versuchen. Jetzt wäre meine Frage, welche Produkte bei einer vermuteten Spätakne und trockener Haut helfen könnten. Ich habe schon etwas von biomimetischer Lipide Creme gehört. Reinigen würde ich mit einem Mikrofasertuch. Zurzeit nehme ich eine Weleda Creme, da ich mich an keine andere mehr heran getraut habe. Über Erfahrungen oder Tips wäre ich sehr dankbar. Liebe Grüße.

    • Sarah White

      Liebe Lena,

      vielen Dank erstmal für deine Nachricht. Deine Beschreibung klingt für mich auch nach Spätakne. Als Ursache können auch Hormonungleichgewichte (die können auch stressbedingt auftreten!) in Frage kommen, deshalb empfehle ich dir neben Dermatologen auch einen Endokrinologen aufzusuchen.

      Woran erkennst du denn, dass deine Haut trocken ist? Ich frage, weil oft die Haut feuchtigkeitsarm und nicht fetttrocken ist und dadurch ganz andere Bedürfnisse hat. Natürlich kann es auch sein, dass die Haut nicht genügend Lipide produziert. Meistens ist es aber die fehlende Feuchtigkeit :)

      Je nach dem was der Fall ist, würde ich dir andere Produkte empfehlen. Mit Mikrofasertuch machst du nichts falsch!

      Liebe Grüße –
      Sarah

  4. Avatar

    Hi Sarah!

    Da hast du einen wirklich schönen Artikel geschrieben. Ich weiß nur zugut wie schwer das ist…

    Weiter so!

    Liebe Grüße,
    Mia

  5. Avatar

    Hallo liebe Sarah,
    endlich habe Zeit genommen und Berichte Die über meine Erfahrung mit neuer Kosmetik)))
    Ich habe eine komplette Umstellung gemacht, die zurzeit so aussieht:
    Morgens
    1. Reinigung mit Microfasertuch
    2. Hautcreme+ leicht von Beyer&Söhne
    3. Evtl. Sonnencreme+ von Beyer&Söhne
    4. Mineralfoundation von Everyday Minerals
    Abends
    1. Reinigung mit Microfasertuch
    2. Balea Med Gesichtswasser
    3. 2x wöchentlich Heilerde Maske
    4. High Droxy Face Serum oder BHS Liquid 2% von Paulas Choice (abwechselnd)
    5. Nach etwa 30 Minuten Hautcreme+
    Das erste Monat nach der Umstellung habe ich schlimmer als in der Pubertät ausgesehen. Das war schon 3. Stadium der Akne. Richtig viel Pusteln.
    Danach wurden die Pickel immer weniger und meine Haut immer strahlender. Ich war einfach begeistert!!! Im Moment bekomme ich ab und zu Pickeln im Hals und Nasenbereich. Diese kriege ich relativ gut weg über Nacht mit Zinksalbe. Ich bin sehr mit meiner Haut zufrieden. Muss viel weniger Foundation benutzen und bin einfach happy!!!
    Vielen lieben Dank für Deine Tipps)))
    Liebe Grüße
    Xenia

    • Sarah White

      Liebe Xenia,

      das hört sich ja toll an, ich freue mich für dich! Die Umstellung ist in der Regel die schlimmste Phase, dass kann ich nachvollziehen. Wenn man die überwunden hat, wird alles besser :)

      Liebe Grüße –
      Sarah

  6. Avatar

    Hallöchen, danke für den tollen Beitrag – ich selber hätte mir nie gedacht, dass ich noch Akne bekomme, dabei habe ich bereits sehr vieles ausprobiert und getestet, jetzt bin ich soweit, dass ich es mit Heilerde versuche :-D Ich spüre bereits nach wenigen Tagen einen Unterschied an der Haut aber die Akneflecken sind immer noch dran … Ansonsten muss ich wieder was anderes ausprobieren. Liebe Grüße, Magi :-)

    • Sarah White

      Liebe Magdalena,

      lieben Dank für deine Nachricht. Akne ist ein gemeines Ding, selbst nach der Jugend ist man nicht sicher davor :)

      Heilerde und erste Verbesserungen klingen doch schon mal super – bleib ruhig dabei, wenn es deiner Haut gut tut.

      Wegen der Akneflecken: hier wird Heilerde alleine nicht genügen. Akenflecken entstehen aufgrund einer postinflammatorischen Hyperpigmentierung, also einer Hyperpigmentierung als Folge einer lokalen Entzündung. Hilfreich sind hier aufhellende Produkte („Whitening“) und Sonnenschutz. In diesem Artikel hatte ich bereits über Whitening geschrieben (gilt nicht nur für braune Augenringe, sondern für jegliche Hyperpigmentierungen): https://iluqua.com/hautpflege-1×1/braune-augenringe-entstehung-und-behandlungsmoeglichkeiten/

      Liebe Grüße –
      Sarah

  7. Avatar

    Hallo ich habe akne und auch trockene Haut bin 23 Jahre alt kannst du mir eine feuchtigkeitscreme empfehlen die nicht komedogen wirkt bzw eine creme mit biometische lipide die auch sonst gute inhaltsstoffe hat ohne Parfum ohne alkohol und ohne silikone ? Wäre sehr nett LG :)

    • Sarah White

      Liebe Tina,

      ggf. benötigst du gar keine Creme im Sinne von einer Mischung aus Lipiden und Feuchtigkeit? Bei Akne und zeitgleich fettiger Haut reicht auch oft ein reines Feuchtigkeitsserum, z.B. dieses mit Hyaluronsäure.

      Falls du trotzdem eine Creme benötigt, weil die Haut doch lipidarm ist, schau dir mal Physiogel aus der Apotheke an. Von der Marke gibt es auch leichte Varianten. Die Produkte bestehen größtenteils aus biomimetischen Bestandteilen.

      Liebe Grüße –
      Sarah

  8. Avatar

    Hallo,

    ich leide seit meiner Pubertät an akneartigen Störungen, leider bin ich außerdem ein „Kratzer“. Wer sich hier angesprochen fühlt, kann sich mal mit dem Thema Acne excoriee beschäftigen.

    Einbringen möchte ich hier ein paar Sachen, die mir im letzten Jahr ungemein geholfen haben.

    Nicotinamid
    Schneckengel
    Enzympeeling
    AHA+AHB-Serum

    In Shops, die Zutaten für Kosmetik zum Selberherstellen anbieten (Spinnrad, Brennessel, Duft&Schönheit etc.), kaufe ich Hamameliswaser, Hamamelis-Pflanzenextrakt, Allantoin und Nicotinamid. Das mische ich mir nach der Reinigung (Mizellenwasser und ggf. Aleppo- oder Birkenteerseife) zu gleichen Teilen in der Handmulde und klatsche es mir ins Gesicht. Kann bissl brennen, aber selbst bei mir, die ich extrem empfindliche Haut habe, geht das nach ein paar Sekunden weg. Das Nicotinamid wirkt zusätzlich zu seinen Akne-bekämpfenden Eigenschaften Faltenbildung entgegen).

    Gepflegt wird ausschließlich mit Schneckengel, das wirklich Wunder wirkt. Man muss dabei auf die Inhaltsstoffe achten, viele haben Mikroplastik oder Parabene drin, das ist natürlich Mist. Ich nenne nicht gerne Firmen, aber das Einzige was ich bisher gefunden habe ist von Mizon. Aber man kann ja selber googeln und die Inhaltsstoffe bei codechek prüfen.

    Nachts ein AHA+AHB-Serum unter das Schneckengel und alle paar Tage ein Enzympeeling.

    Ich wünsche allen dieselben Erfolge!

    • Sarah White

      Hallo Rosa,

      vielen Dank das du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lässt :)

      Liebe Grüße
      Sarah

  9. Avatar

    Liebe Sarah!
    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Es ist schön zu hören, dass gute Produkte nicht immer teuer sein müssen und bei dm erhältlich sind. Habe heute beide geholt und bin sehr gespannt )))
    Schade, dass es kein passender Sonnenschutz auf dem Markt gibt, denn ich halte das für wichtig. Vor 2 Jahren habe ich ca. 1x monatlich Fruchtsäurebehandlungen bei meiner Kosmetikerin über längeren Zeitraum durchführen lassen. Habe damals kein Sonnenschutz verwendet und dadurch viele kleine Pigmentflecken in fast gesamten Gesicht bekommen ((((
    Ja, ich habe blaue Augenringe und werde wahrscheinlich Dein Serum ausprobieren)) Ich möchte aber in erster Linie meine Unreinheiten in Griff bekommen)))
    Liebe Grüße
    Xenia

    • Sarah White

      Liebe Xenia,

      sehr gerne :) Anhand des Preises kann man heutzutage leider keine Beurteilung abgeben, also teuer ist nicht immer gleich gut. Andersherum findet man sehr wenig günstige und gute Produkte. Bei der Reinigung schon eher als bei der Pflege, weil es bei letzteren auch viel mehr auf die richtigen Wirkstoffe ankommt. Hast du schon getestet? Wie findest du die Produkte?

      Ich weiß was du meinst. Ich habe viel ausprobiert und mit Sonnenschutz immer ein Unterlagerungs-/ Mitesserproblem. Ich stelle meinen Sonnenschutz mittlerweile selber her, dann weuß ich genau was ich reinmachen kann. Vielleicht reagierst du aber nicht so empfindlich auf Sonnenschutz wie ich – das findest du allerdings nur heraus, wenn du deine Produkte nach uns nach umstellst und schaust, worauf deine Haut mit Unreinheiten reagiert.

      Hatte dir die Kosmetikerin damals zu Sonnenschutz geraten? Bei solchen Behandlungen ist es natürlich unerlässlich Sonnenschutz zu verwenden.

      Liebe Grüße –
      Sarah

  10. Avatar

    Hallo liebe Sarah!
    Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung! So richtig zufrieden bin ich mit alverde Produkten leider nicht, im Gegenteil, sie scheinen meine Haut mehr anzugreifen, als zu pflegen. Meine Haut ist schon sehr fettig und großporig, dazu noch sehr zu Unreinheiten neigend und mittlerweile auch empfindlich, denn von einigen Produkten schält sich die Haut einfach. Nach etwa 1 bis 2 Stunden nach der Reinigung ist das komplette Gesicht wieder mit einem Fettfilm bedeckt. Folgende INCIs sind enthalten bei Waschcreme:
    AQUA, ZEA MAYS OIL, SORBITOL, COCO-GLUCOSIDE, CETEARYL ALCOHOL, LOESS, DISODIUM COCOYL GLUTAMATE, GLYCERIN, XANTHAN GUM, SODIUM COCOYL GLUTAMATE, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS (SWEET ALMOND) OIL, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL, TOCOPHEROL, MALTODEXTRIN, CITRIC ACID, LEVULINIC ACID, p-ANISIC ACID, SODIUM LEVULINATE, PARFUM (NATURAL ESSENTIAL OILS), LINALOOL , CITRONELLOL
    Tonic:
    Aqua, Alcohol, Kaolin, Glycerin, Zinc Oxide, Loess, Zinc PCA, Cimicifuga Racemosa Root Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Levulinic Acid, Galactoarabinan, Maltodextrin, Sodium Levulinate, Sodium Hydroxide, Lactic Acid, Parfum (Natural Essential Oils), Linalool, Citronellol, CI77491, CI77492, CI77499
    Und Fluid:
    Aqua, Alcohol, Glycerin, Brassica Campestris Seed Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Loess, Myristyl Alcohol, Potassium Palmitoyl Hydrolyzed Wheat Protein, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond)Oil, Cimicifuga Racemosa Root Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Xanthan Gum, Zinc PCA, Maltodextrin, Tocopherol, Sodium Hydroxide, Levulinic Acid, Sodium Levulinate, Parfum (Natural Essential Oils), Linalool, Citronellol, CI77891, CI77492, CI77491, CI77499
    Gibt es gut geeignete Alternativen für mich? Was hälst du von einem Microfasertuch für die Reinigung? Welche Gesichtswasser könnte ich noch ausprobieren? Ich habe mir eine Probe von Hautcreme+ für normale Haut von Beyer&Söhne bestellt als Alternative für mein Fluid.
    Ich werde das Serum unbedingt ausprobieren und berichten :) Soll ich da noch ein Sonnenschutz zulegen? Was hälst du von Sonnenlotion von ECO? Oder hast Du vielleicht ein besseren Tip?))) Noch eine letzte Frage))) Welche Augencreme bei sehr dünner Haut in der Augenpartie ist gut? Habe nähmlich schon fiese kleine Fältchen (( Wahrscheinlich weil ich keine spezielle Creme benutze und mir einfach die Feuchtigkeit fehlt…jetzt ist mir dies klar Dank Deinem wunderschönen Blog))))
    Besten Dank im Voraus!
    Liebe Grüße
    Xenia

    • Sarah White

      Liebe Xenia,

      ätherische Öle in Naturkosmetik und Duftstoffe/Parfüme in konventioneller Kosmetik können sich auf einer eher empfindlichen Haut negativ auswirken.

      Es gibt ein sehr schönes, sanftes Reinigungsöl ohne Duftstoffe bei dm: https://www.dm.de/balea-reinigungsoel-p4010355135179.html Eventuell ist das besser bei deiner Haut geeignet.

      Dein Toner schein extrem viel Alkohol zu enthalten (an 2. Stelle der INCI-Liste), auch dies kann bei empfindlicher Haut kontraproduktiv sein. Ich würde dir ein Gesichtswasser frei von Duftstoffen, Alkoholen und Farbstoffen empfehlen. Witzigerweise hat auch hier dm ein Produkt, was passen könnte: https://www.dm.de/balea-gesichtswasser-ultra-sensitive-p4010355339997.html Ansonsten bietet Paulas Choice ebenfalls schöne Tonics.

      Beim Fluid: auch hier ist Alkohol an der 2. Stelle der INCI-Liste und es sind ätherische Öle enthalten.

      Sonnenschutz ist wichtig, allerdings fördern viele Produkte aufgrund ihrer Konsistenz/Zusammensetzung unreine Haut. Hier kann ich dir noch keine klare Kaufempfehlung aussprechen. Bevor du zu viel umstellst, schau dir am besten nach und nach an wie du mit einem Produkt zurechtkommst. Und im 2. Schritt gehst du dann den Sonnenschutz an :)

      Bezüglich einer Augenpflege: Leidest du zusätzlich unter geschwollenen Lidern oder Augenringen? Dann wäre das Dark Circle Treatment ideal, welches ich entwickelt habe. Es ist ein Spezialserum für die Augenpartie und enthält Anti-Aging Wirkstoffe (niedermolekulare Hyaluronsäure, Peptide, Retinol und weitere). Dadurch versorgt es die Haut wunderbar mit Feuchtigkeit, wirkt Fältchen und Zeichen der Hautalterung entgegen. Zusätzlich hat Retinol eine hautverdickende Wirkung und verbessert die Kollagen- und Elastinsyntese. Du findest hier mehr Informationen: https://iluqua.com/shop/serum-augenringe/

      Liebe Grüße :)
      Sarah

  11. Avatar

    Hallo liebe Sarah!
    Ich muss deine Artikel loben. Es ist sehr informativ und interessant . Auch ich habe Spätakne. Ich verstehe jetzt, warum die speziellen Anti Akne Produkte bei mir nicht helfen. Früher habe ich sehr agressive Produkte benutzt, die meine Haut nur verschlechtert haben, zu den unschönen Pickeln kam noch sich schälende Haut. Im Moment benutze ich Produkte von alverde mit Heilerde und zwar die Waschcreme, das Gesichtstonic und anschliessend das Fluid. 2x wöchentlich Maske aus blauer Tonerde. Cremes benutze ich nicht, da ich davon ausgegangen bin, dass Fluid bei meiner fettigen Haut ausreichend wäre. Dies alles hilft leider bei meinem Problem nicht. Hast du evtl. Tipps für mich welche Produkte ich benutzen kann und in welcher Reihenfolge. Ich kenne mich leider überhaupt nicht mit guter Kosmetik aus. Besten Dank im Voraus! Xenia

    • Sarah White

      Liebe Xenia,

      lieben Dank für deine Nachricht und die Blumen :) Das hört man sehr gerne. Und genau dafür schreibe ich ja auch.

      Aber selbstverständlich helfe ich dir da gerne weiter. Kommst du mit den Produkten jetzt besser zurecht?

      Was mir in deiner Hautpflege Routine fehlt, ist ein Produkt mit schälender, peelender Wirkung wie AHA, BHA oder Retinol. Dadurch verstopfen die Poren weniger. In einer niedrigen Dosierung und bei unempfindlicher Haut kann man ein solches Peeling auch täglich verwenden. Zum Beispiel dieses Produkt von Highdroxy: https://www.highdroxy.de/produkt/highdroxy-face-serum/

      Von der Reihenfolge würdest du wie folgt vorgehen (Abends):
      1. Gesichtsreinigung
      2. Tonic zum Regulieren des pH-Werts und Entfernen letzter Reinigungsreste
      3. Peeling
      4. ggf. Tonerde Maske
      5. Fluid

      Das Fluid könnte reichen, wenn deine Haut schnell fettet. Spürst du einen deutlichen Fettfilm, wenn du einige Stunden nach der Gesichtsreinigung über deine Haut fährst? Oft hat die Haut auch partiell unterschiedliche Bedürfnisse. Es kann sein, dass das Fluid für die Stirn ausreicht für die Wange aber nicht reichhaltig genug ist. Das ist bei Mischhaut oft der Fall. Wenn du mir ein paar mehr Informationen gibst, schaue ich gerne.

      Liebe Grüße –
      Sarah

  12. Avatar

    Danke für diesen wirklich ausführlichen Artikel! Alles was ich hier bis jetzt gelesen habe ist schlüssig und gut recherchiert.
    Ich habe auch Erwachsenenakne. Ich habe immer das Gefühl ich kriege sie in den Griff mit chem. Peelings und Retinol usw. aber eben genau diese Produkte machen die Haut ja lichtempfindlich. Sobald ich wieder Sonnenschutz in meine tägliche Routine aufnehme um dem abzuhelfen, habe ich das Gefühl die Poren verstopfen wieder. Ohne Sonnenschutz geht es viel besser, aber ich will auch nicht darauf verzichten.
    Was kann ich tun?
    Ich verwende bereits extra Sonnenschutz für empfindliche, allergische, unreine Haut. Mein Verdacht ist, dass es immer diese wasserfesten Texturen sind, die die Poren zukleistern, oder liege ich da falsch?
    Liebe Grüße :)

    • Sarah White

      Liebe Julia,

      vielen Dank für deine Nachricht. Ich freue mich, dass dir der Artikel gefällt :)

      Dein Problem kann ich nachvollziehen, denn mir geht es genauso. Herkömmlicher Sonnenschutz verstopft meine Poren einfach.

      Viele Sonnenschutzprodukte enthalten Wachse und Öle. Wie du schon erkannt hast um die Produkte im Wasser besser haltbar zu machen aber auch, weil bestimmte Sonnenschutzfilter rein öllöslich sind. Auf einer zu Unreinheiten neigenden Haut kann das die Poren verstopfen.

      Ich mache meinen Sonnenschutz mittlerweile (wie fast alles andere auch) selber. Für dich könnte eine Option sein, auf einen herkömmlichen Sonnenschutz zu verzichten und stattdessen eine Tagespflege mit Lichtschutz zu verwenden. Garnier hat ein recht neues Produkt mit LSF50, UVA, UVB und Infrarot-Schutz welches nicht komdedogen ist (bei dm erhältlich). Es enthält leider viele Silikone, PEGs und auch Duftstoffe aber es verstopft tatsächlich nicht die Poren.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Bei Fragen bin ich gerne für dich da.

      Liebe Grüße
      Sarah

  13. Avatar

    Hallo liebes ilugua Team,

    ich habe eine Frage undzwar, ist es gut, auf die Sonnenbank zu gehen um Akne zu beseitigen? Ich bin leider auch von der Spätakne betroffen und eine Freundin hatte mir empfohlen, dass der regelmäßige Gang auf die Sonnenbank helfen kann.
    Ist das auf Dauer schädlich für meine Haut oder ist das vertretbar?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antwort

    • Sarah White

      Liebe Sabine,

      im Artikel bin ich auf das Thema Solarium eingegangen: „UV-Strahlung führt erwiesenermaßen zu einer stärkeren Verhornung der Haut. Nicht umsonst bildet sich bei Sonnenanbetern eine Lichtschwiele und die Haut wird gröber und ledriger. Durch die zwangsläufig stärkere Verhornung der Haut verstopfen leider auch die Poren mehr und die Akne verschlimmert sich mittelfristig wieder. Zusätzlich ist ältere Haut empfindlicher gegenüber der Sonne, sodass bei mangelndem Sonnenschutz Faltenbildung und Pigmentstörungen die Folge sein können.“

      Aus meiner Sicht empfehle ich Solarium also nicht, auch wenn man zuerst das Gefühl dass dies hilft.

      Liebe Grüße
      Sarah


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hautpflege Guide
Gratis!

Erhalte eine sichtbar schönere Haut – dank
meines kostenlosen Ratgebers.